Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   

.

.

Translate

Navigation

Kalender
« November, 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

letzte Einträge

letzte Kommentare

Kategorien

Links / Freunde

Besucherzähler

Impressum
Verantwortlich für den Inhalt des Blogs ist:

Melanie Woltersdorf
Scharnhorststraße 9
40477 Düsseldorf

Kontakt: melanie@whippetblog.de
Mobil: 0172-8949709

zusätzlicher Webspace bei www.puretec.de und www.flickr.com

RSS Feed

Login / Verwaltung
 · Anmelden!


Du befindest dich in der Kategorie: Smilla

Mittwoch, 17. März 2010
Pech gehabt :-(
Von whippet, 21:15

Manchmal kann man noch so umsichtig mit seinen Hunden umgehen (und ich behaupte jetzt mal von mir, dass ich das tue) und trotzdem kann man einfach nur Pech haben. Ich war heute morgen mit den Hunden im Wald. Dort bleibt auch Smilla genauso wie Jules immer an der Flexi-Leine. Ohne besondere Vorkommnisse haben wir unsere große Runde gedreht, die Hunde haben links und rechts geschnüffelt, genauso wie sie es immer tun. Als wir wieder zuhause waren und ich die Hunde die Hunde aus dem Auto geholt habe, viel mir auf, dass Smilli das rechte Auge zukniff. Ich habe nachgeschaut und nichts gefunden. Dann habe ich die Whippen gefüttert und beide haben sich schlafen gelegt. Am späten Nachmittag habe ich mir noch einmal das Auge von Smilli angeschaut und festgestellt, dass die Nickhaut vorgezogen war. Darüber hinaus hat sie das Auge immer wieder zugekniffen. Ich habe die Whippen dann ins Auto gepackt und bin mit ihnen zur Dr. Wodecki nach Leverkusen gefahren, der nicht nur ein guter Chirurg, sondern auch Facharzt für Augenheilkunde ist. Erst kam mir das Ganze ja etwas übertrieben meinerseits vor, aber nachdem Dr. Wodecki das Auge mit einem speziellen Gerät untersucht hatte sagte er mir, dass Smilli ein Stück Holz auf der Hornhaut liegen hat, was ihr Schmerzen bereitete und das er auch nur unter Narkose entfernen könne. Ups! Es war also keines falls übertrieben, dass ich noch heute mit Smilli zum Arzt gefahren bin. Smilli wurde also in Narkose gelegt und der kleine Holzsplitter von der Hornhaut entfernt. Hinterher gab es eine Hallo-Wach-Spritze und Smilli konnte auf allen vier Füßen aus der Praxis gehen. Jetzt hat sie allerdings eine kleine Verletzung auf der Hornhaut und die Hornhaut muss sich erst wieder regenerieren. Deshalb bekommt sie jetzt 3 mal täglich eine Antibiotikum-Salbe und zusätzlich 3 mal täglich eine regenerierende Augensalbe von mir ins Auge geschmiert. Freitag morgen müssen wir noch einmal zur Kontrolle, aber in einer Woche sollte der Spuk vorbei sein. Jaja, so schnell kann´s manchmal gehen... .

Smilli kurz vor dem Aufwachen aus der Narkose beim Tierarzt

P1000265

[Kommentare (3) | Kommentar erstellen | Permalink]




Kostenloses Blog bei Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.