Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   

.

.

Translate

Navigation

Kalender
« August, 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

letzte Einträge

letzte Kommentare

Kategorien

Links / Freunde

Besucherzähler

Impressum
Verantwortlich für den Inhalt des Blogs ist:

Melanie Woltersdorf
Scharnhorststraße 9
40477 Düsseldorf

Kontakt: melanie@whippetblog.de
Mobil: 0172-8949709

zusätzlicher Webspace bei www.puretec.de und www.flickr.com

RSS Feed

Login / Verwaltung
 · Anmelden!


Du befindest dich in der Kategorie: Smilla

Dienstag, 26. Juni 2012
Smilla ist Titelträgerin!
Von whippet, 22:37

Es ist schon vor einiger Zeit ganz offiziell vom DWZRV bestätigt worden, aber ich komme erst jetzt dazu, etwas zu schreiben. Smilla darf jetzt den Titel Coursingchampion DWZRV tragen. Ich hab ja schon ein bisschen gezittert, ob sie es denn noch schaffen würde, mit über 7 Jahren das letzte fehlende CACC zu ergattern, aber sie hat es zu meiner großen Freunde tatsächlich geschafft. Dass sie das Championat erst in ihrer sechsten aktiven Coursing Saison vollendet hat liegt weiss Gott nicht an ihrem sportlichen Können sondern an meinem eigenen anfänglichen Unvermögen, mich richtig mit den Bedingungen zur Erlangung dieses Titels auseinanderzusetzen.

Die Bedingungen sehen wie folgt aus:

Coursingchampion DWZRV

Der Titel “Coursingchampion DWZRV “ ist eintragungsfähig (in die Ahnentafel). Er berechtigt nicht zur Meldung in der Championklasse bei Zuchtschauen, und dem Namen des Hundes darf nicht “Ch.” vorangestellt werden.

Bedingungen
Für einen Hund, der vier CACC (DWZRV) in einem Zeitraum von mehr als 12 Monaten erworben hat, kann der Eigentümer die Zuerkennung des Titels beim DWZRV beantragen.
Ein CACC (DWZRV) kann nur auf einem Leistungscoursing erworben werden.
Das CACC/Res CACC wird vergeben, wenn mindestens 2 Hunde pro Rasse am Start sind .Eine getrennte Vergabe nach Geschlechter ist nur dann möglich, wenn mindestens 3 Hunde jeden Ge­schlechts der Rasse am Start sind.
Ein CACC können Hunde erhalten, denen im Hundepass die bestätigte Wertnote “vorzüglich” in der Erwachsenenklasse zuerkannt wurde. Ein bestätigtes Vorzüglich im Hundepass muss am Veranstaltungstag vorliegen. Der bestplatzierte Hund beim Leistungscoursing, der mindestens 80% der maximal erreichbaren Punktzahl erreicht und bei der Meldung den Nachweis der Formwertnote erbracht hat, erhält ein CACC. Der zweitplatzierte Hund erhält ein Reserve CACC, wenn er ebenfalls mindestens 80% der maximal erreichbaren Punktzahl erreicht hat. Hat der erstplatzierte Hund bereits drei CACC erhalten und die Wartefrist noch nicht erfüllt oder ist er bereits Coursingchampion, so rückt der Reserve CACC Hund automatisch auf.
Die Bestätigung der Formwertnote im Hundepass, kann durch den Vorstand, ein Mitglied der Kommission für den Windhundsport oder durch den amtierenden Richter durch Stempel (DWZRV-Siegel) und Unterschrift unter Vorlage der entsprechenden Zuchtschaubewertung vorgenommen werden.

So weit, so gut. Smilla gewann direkt ihr erstes Coursing in Issum/Sevelen im Juni 2007, an dem 10 Hündinnen teilnahmen. Zu dem Zeitpunkt hatte sie aber noch keine V-Bewertung von einer Zuchtschau. Also gab es auch kein CACC. Bei ihrem zweiten Coursing in Hoope im September 2007 gewann sie ebenfalls von 17 Hündinnen. Da hatte sie zwar schon die V-Bewertung, aber den falschen Stempel im Hundepass. Also gab es wieder kein CACC für sie. Ihr erstes CACC erhielt sie dann durch ihren Gewinn des Int. Coursings in Hünstetten im April 2008, an dem 20 Hündinnen teilnahmen. Das zweite CACC bekam sie dann im März 2011 beim Coursing in Babenhausen. Im April 2011 kam dann ihr drittes CACC dazu, indem sie das 1. DWZRV Siegercoursing in Hoope von 22 Hündinnen gewann. Es fehlte also immer noch ein letztes CACC. Und das erhielt sie dann im April 2012 beim Int. Coursing in Hünstetten, das sie von 6 Hündinnen gewann. Endlich ist sie fertig! :-)

Ach ja, in all den Jahren sammelte sie auch noch 5 Res. CACC, von denen kein einziges aufrückte, weil die CACC Gewinner ihr CACC immer noch selbst benötigten. Sie hat das Championat komplett aus eigener Kraft durch vier Siege geschafft, ohne das sie eine Anwartschaft von einem anderen Hund geerbt hätte. Ich bin sehr stolz auf die kleine Kröte!

301841_3927635037320_1473025083_3381910_1815656944_n

Momentan ist erst mal Pause angesagt und wir lassen den lieben Gott einen guten Mann sein. Smilla geniesst es sichtlich, einfach nur Spazieren zu gehen und keine Trainingspläne zu verfolgen. Im Herbst wird sie dann noch das eine oder andere Coursing laufen, aber bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit.

Solange geniessen wir das schöne Wetter (falls vorhanden)

547141_4028630282138_515401025_n-1

...und gammeln noch ein bisschen rum :-)

534327_4135732759633_1317451806_n

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Mittwoch, 22. Februar 2012
Smilla hat Geburtstag!
Von whippet, 00:16

Schon wieder ist ein Jahr vorüber und schon wieder feiert Smilla Geburtstag, diesmal ist es schon der siebte! Das letzte Jahr verging wie im Flug und der kleine Zwerg hat mir mal wieder sehr viel Freude bereitet. In Deiner Brust schlagen wirklich zwei Herzen. Zuhause und privat eine absolute Schlaftablette und auf dem Coursingfeld eine kleine Rakete. :-)

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem 7. Geburtstag!

smilla7geb

[Kommentare (2) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 29. Mai 2011
Always on the run!
Von whippet, 15:39

Smilla trainiert in Stolberg für die Coursing EM und Andrea hat mir ein tolles Trainingsvideo von Smilli zusammengeschnitten. Vielen lieben Dank dafür!

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 22. Februar 2011
Smilla hat Geburtstag!
Von whippet, 00:23

Heute feiert Smilla aka Hatani vom Badenermoor ihren 6. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch, kleines Töffelchen!

smilligeb1

Du bist der faulste Hund, den ich kenne, verschläfst am liebsten 22 Stunden des Tages unter irgendeiner Bettdecke ich und frage mich immer wieder, woher Dein kleiner Körper die ganze Power her nimmt, um beim Coursing Höchstleistungen zu vollbringen. Dein guter Charakter ist einzigartig. Du bist so ein Herzchen. :-)

Bleib mir bitte noch viele viele Jahre erhalten. Ich glaube nicht, dass ich übertreibe, wenn ich sage, dass alle, die Dich kennen, sehr sehr gern haben. Du lustiger Wurm. :-)

smilligeb2

[Kommentare (2) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 26. Oktober 2010
Arme Smilla!
Von whippet, 16:22

... musste wieder Katze Kimba neben sich auf dem Sofa ertragen...:-)

Smilla + Kimba

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Donnerstag, 26. August 2010
Warum Smilla keine Rennen läuft
Von whippet, 19:45

Der eine oder andere hat sich sicherlich schon mal gefragt, warum Smilla nur auf Coursings und keine Rennen auf der Bahn läuft. Theoretisch könnte sie auch Rennen laufen, denn sie ist ebenfalls im Besitz einer gültigen Rennlizenz und ist auch kein Raufer, der nur beim Coursing sauber läuft. Ich habe mich aber dagegen entschieden, sie auf Rennen zu melden. Und das aus für mich gutem Grund.

Smilla hat ein Körmaß von 46,8 cm (von mir selbst zur Messung gestellt), von zwei Richtern wurde sie auf Ausstellungen auf 46,5 cm gemessen. Sie ist also eine für heutige Verhältnisse eher kleine Hündin. Dazu kommt dann noch der Faktor Gewicht. Gewöhnlich wiegt Smilla 11,5 kg, ohne dabei "trocken" auszusehen, wenn sie gut im Futter steht können es auch schon mal 12 kg sein. Ein optimales Renngewicht würde bei ihr vermutlich zwischen 10 - 10,5 Kg liegen. Mit diesem Fliegengewicht müsste sie dann gegen Hündinnen rennen, die teilweise locker ihre 14 kg oder mehr auf die Waage bringen. Und diese Diskrepanz ist mir persönlich zu gefährlich, zumal die Whippets, die Seniorenklasse mal ausgenommen, in die Kurve starten, wobei es regelmäßig zum Gedränge kommt und Hunde eingekeilt werden. Ich möchte Smilla nicht bei jedem Start ins offene Messer laufen lassen. Natürlich könnte es noch die Variante geben, dass sie beim Start "raus und weg" wäre, aber seinen wir mal ehrlich, wie oft passiert das schon? Und selbst wenn passieren sollte, gäbe es dann ja immer noch die Gefahr, dass sie als erste am Hasen ist und die anderen Hunde in sie hineinrennen. Damit wäre uns dann eine Flatrate bei der Physiotherapeutin sicher...

Aus diesen Gründen habe ich mich dazu entschieden, Smilla keine Rennen laufen zu lassen. Ganz am Anfang ihrer "sportlichen Karriere" haben wir uns einmal in die Höhle des Löwen gewagt und Smilla ist auf einem Rennen in Beringen gerannt. Ins Finale hat sie es damals nicht geschafft. Danach war sie noch einmal in Münster gemeldet, wo sie sich aber vorher verletzt hatte und nicht starten konnte und dann haben wir noch einmal in Beringen gemeldet. Auch an diesem Rennen konnte sie nicht teilnehmen, da sie einen Tag vorher gekotzt hatte und ich meinen Hund grundsätzlich nicht laufen lassen, wenn er einen Infekt haben könnte, was sich in diesem Fall im nachhinein als unbegründete Sorge herausstellte. Es war fast so, als wollte eine höhere Macht nicht, dass Smilla auf die Bahn kommt. :-)

Also haben wir als Alternative das Coursing ausprobiert und sind beide damit sehr glücklich geworden (dazu an anderer Stelle mehr). Ich mache niemandem einen Vorwurf, der trotzdem seinen kleinen und vor allem leichten Hund Rennen laufen lässt. Jeder muss selbst entscheiden, was für seinen Hund das beste ist. Ich habe mich nach Abwägung aller Vor- und Nachteile für diesen einen speziellen Hund dagegen entschieden. Julius war mit seinen 50,5 cm auch ein eher kleiner Rüde, der brachte aber auch ein austrainiertes Renngewicht von 16,5 kg auf die Waage. Da hätte ich überhaupt keine Bauchschmerzen, ihn mit den heutigen Rennhunden laufen zu lassen. Vielleicht läuft Smilla irgendwann mal in der Seniorenklasse, denn ab nächstem Jahr wäre sie dazu berechtigt, aber auch nur in einem reinen Hündinnenfeld und nur wenn vorher ich weiß, dass keine Koffer gemeldet sind. Aber wann hat man das schon mal? In diesem Sinne - passt alle gut auf Eure Rennflöhe auf!

[Kommentare (3) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 11. Mai 2010
Bildernachschlag aus Münster
Von whippet, 19:24

Iris Behrens hat mir Bilder von der CAC Schau aus Münster zukommen lassen. Vielen Dank dafür!

Smilla bei der Begutachtung des Richters. Die Kleine macht sich. :-)

DSC_0315

Dann beim Vorlaufen. Auch das klappt immer besser.

DSC_0324

DSC_0332

Da freut sich das Frauchen!

DSC_0341

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Mittwoch, 17. März 2010
Pech gehabt :-(
Von whippet, 21:15

Manchmal kann man noch so umsichtig mit seinen Hunden umgehen (und ich behaupte jetzt mal von mir, dass ich das tue) und trotzdem kann man einfach nur Pech haben. Ich war heute morgen mit den Hunden im Wald. Dort bleibt auch Smilla genauso wie Jules immer an der Flexi-Leine. Ohne besondere Vorkommnisse haben wir unsere große Runde gedreht, die Hunde haben links und rechts geschnüffelt, genauso wie sie es immer tun. Als wir wieder zuhause waren und ich die Hunde die Hunde aus dem Auto geholt habe, viel mir auf, dass Smilli das rechte Auge zukniff. Ich habe nachgeschaut und nichts gefunden. Dann habe ich die Whippen gefüttert und beide haben sich schlafen gelegt. Am späten Nachmittag habe ich mir noch einmal das Auge von Smilli angeschaut und festgestellt, dass die Nickhaut vorgezogen war. Darüber hinaus hat sie das Auge immer wieder zugekniffen. Ich habe die Whippen dann ins Auto gepackt und bin mit ihnen zur Dr. Wodecki nach Leverkusen gefahren, der nicht nur ein guter Chirurg, sondern auch Facharzt für Augenheilkunde ist. Erst kam mir das Ganze ja etwas übertrieben meinerseits vor, aber nachdem Dr. Wodecki das Auge mit einem speziellen Gerät untersucht hatte sagte er mir, dass Smilli ein Stück Holz auf der Hornhaut liegen hat, was ihr Schmerzen bereitete und das er auch nur unter Narkose entfernen könne. Ups! Es war also keines falls übertrieben, dass ich noch heute mit Smilli zum Arzt gefahren bin. Smilli wurde also in Narkose gelegt und der kleine Holzsplitter von der Hornhaut entfernt. Hinterher gab es eine Hallo-Wach-Spritze und Smilli konnte auf allen vier Füßen aus der Praxis gehen. Jetzt hat sie allerdings eine kleine Verletzung auf der Hornhaut und die Hornhaut muss sich erst wieder regenerieren. Deshalb bekommt sie jetzt 3 mal täglich eine Antibiotikum-Salbe und zusätzlich 3 mal täglich eine regenerierende Augensalbe von mir ins Auge geschmiert. Freitag morgen müssen wir noch einmal zur Kontrolle, aber in einer Woche sollte der Spuk vorbei sein. Jaja, so schnell kann´s manchmal gehen... .

Smilli kurz vor dem Aufwachen aus der Narkose beim Tierarzt

P1000265

[Kommentare (3) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 22. Februar 2010
Happy Birthday, Smilli!
Von whippet, 01:13

Heute feiert Smilla ihren 5. Geburtstag. Aus einem kleinen wuseligen Whippetmädchen ist eine junge Dame geworden, auch wenn man das manchmal nicht merkt. Irgendwie hat sie sich immer noch etwas welpenhaftes behalten. Smilla liebt kleine Menschen (Kinder), Rentner, unter der Bettdecke eingekuschelt schlafen (auch im Hochsommer...) und Coursing. Ansonsten ist sie recht anspruchslos. Schlechtes Wetter ist ihr ein Graus, da lässt sie auch schon mal gern den großen Spaziergang ausfallen. Und die Katzen findet sie auch eher gruselig, obwohl sie den Kater nicht ganz so schlimm findet wie die Katze. Julius ist ihr Held und mich mag sie wohl auch ein bißchen, denn sonst würde sie nicht jede Nacht mit mir unter der Bettdecke schlafen. :-) Wir sind sehr froh, dass Du bei uns bist, kleine Kröte!

Picnik-Collage

[Kommentare (3) | Kommentar erstellen | Permalink]


Donnerstag, 21. Januar 2010
Smilla, der Stubenhocker
Von whippet, 21:58

Bin ich froh, dass das Wetter in Düsseldorf wieder etwas besser geworden ist. Es liegt kein Schnee mehr und der Boden ist auch nicht mehr gefrohren. Jetzt kann Smilli wieder von der Leine und auf den Rheinwiesen toben. In den letzten Wochen hat sie meine Nerven teilweise sehr stark strapaziert, weil sie sich geweigert hat, spazieren zu gehen. Sie wollte draußen nur kurz ihre Geschäfte erledigen und dann schnell wieder in die Wohnung. Auch ihr dicker Wintermantel hat es nicht einfacher gemacht. Es gab Sapziergänge, da habe ich sie die ersten 15 Minuten wie einen Esel hinter mir her gezogen und ich war das eine oder andere mal kurz davor, ihr in den Poschi zu treten. Das habe ich natürlich nicht gemacht und werde ich auch nicht machen.

Die Lösung des Problems war dann doch ganz einfach: Smilli durfte zuhause bleiben, während ich den großen Spaziergang mit Jules alleine gemacht habe. Der freut sich nämlich immer, wenn´s raus geht. Für Smilli und mich war das eine win-win-Situation. Sie fand es super, dass sie nicht raus musste und ist nicht mal vom Sofa aufgestanden, wenn ich Jules für den Spaziergang angezogen habe und ich habe meine Nerven geschont. Beruhigend zu wissen, dass Smilli nicht aus der Art geschlagen ist. Ihre Schwester Jenya in Köln und Mama Tubbie ticken genauso...

[Kommentare (4) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 06. Oktober 2009
Wie startet man einen Aal?
Von whippet, 20:31

Manchmal ist es gar nicht so einfach, Smilli beim Coursing vernünftig zu starten...









Aber wenn sie dann erst einmal Boden unter der Füßen hat, geht die Post ab!





Alle Fotos Copyright FotoBrand

[Kommentare (6) | Kommentar erstellen | Permalink]


Freitag, 11. September 2009
Und weiter geht´s...
Von whippet, 21:18

Am Wochenende geht für Smilla nach der Sommerpause die Coursingsaison weiter. Zur Einstimmung zeigt sie schon mal, wie man ordentlich "das Häschen killt".











[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 05. Juli 2009
Leistung-Urkunde Coursing
Von whippet, 20:54

Bevor ich´s vergesse - seit einigen Wochen ist Smilli im Besitz der Coursing-Leistungsurkunde. :-)))



[Kommentare (2) | Kommentar erstellen | Permalink]


Samstag, 02. Mai 2009
CACIL-Prüfung
Von whippet, 21:29

Smilla hat die CACIL-Prüfung bestanden und vor ein paar Tagen ihr Gebrauchshundeklasse-Zertifikat erhalten. Damit darf sie jetzt auf Ausstellungen in der Gebrauchshunde-Klasse starten.



Während man vor ein paar Jahren dieses Zertifikat vor allem im Coursing-Bereich noch nachgeworfen bekam (ein Start bei einem Int. Coursing und eine Platzierung unter den ersten 50% reichte aus) wurden die Bedingungen zum Erhalt des Zertifikates verschärft. Heute gelten folgende Voraussetzungen:

1. Der Hund muss im Besitz einer gültigen Coursinglizenz sein

2. Der Hund muss über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr und einem Tag mindestens viermal an internationalen Coursings teilgenommen haben
(15.09.07 IC Hoope, 13.10.07 IC Issum, 27.04.08 IC Hünstetten, 26.07.08 FCI Coursing EM Husby/S, 05.04.09 IC Beringen)

3. Es ist nachzuweisen, dass sich der Hund zweimal in der ersten Hälfte der Teilnehmer platzieren konnte. Für den Fall, dass eine solche Einstufung anlässlich eines internationalen Coursings erfolte, muss der Hund zusätzlich mindestens 2/3 der höchstmöglichen Punktzahl gemäß den Bewertungskriterien nach 3.7 der FCI-renn-/Coursing-Ordnung erhalten haben
(Das war kein Problem für Smilla, die internationalen Coursings in Hoope und Hünstetten hatte sie gewonnen, bei der EM wurde sie 5.)

Und wo wir jetzt das Gebrauchshundeklasse-Zertifikat haben wollen wir es auch gleich mal ausprobieren. Ich habe Smilla für die CAC Zuchtschau in Münster am kommenden Wochenende gemeldet. Vielleicht mal sie in der Gebrauchshund Klasse ja mal eine ebenso gute Figur wie auf dem Coursingfeld. :-))





[Kommentare (2) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 20. April 2009
Endlich neue Renndecken!
Von whippet, 21:33

Bei dem zweiten Hund ist es ja oftmals so wie bei dem zweiten Kind. Bevor man dem etwas neues kauft, schaut man erst einmal nach, ob es nicht etwas altes auftragen kann. So auch bei Smilla. Sie trägt den abgelegten Maulkorb von Jules Schwester, das Geschirr von Cousine Neele und die Renndecken von Onkel Julius auf. Die Renndecken waren ihr immer irgendwie zu groß und deshalb hat sie jetzt einen eigenen Satz Renndecken bekommen.

Hier seht Ihr das Ergebnis. Bei diesen Decken schlabbert jetzt nichts mehr.:-)





[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Nächste Seite »

Kostenloses Blog bei Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.