Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   

.

.

Translate

Navigation

Kalender
« November, 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

letzte Einträge

letzte Kommentare

Kategorien

Links / Freunde

Besucherzähler

Impressum
Verantwortlich für den Inhalt des Blogs ist:

Melanie Woltersdorf
Scharnhorststraße 9
40477 Düsseldorf

Kontakt: melanie@whippetblog.de
Mobil: 0172-8949709

zusätzlicher Webspace bei www.puretec.de und www.flickr.com

RSS Feed

Login / Verwaltung
 · Anmelden!


Du befindest dich in der Kategorie: Allgemeines

Dienstag, 18. September 2012
Auf zu neuen Ufern!
Von whippet, 22:41

Liebe Leser,

dieser Blog bekommt nach und nach ein neues Gewand. Da ich auf der neuen Blogoberfläche bei Blogger.de die vergangenen 6 Jahre nachtragen muss, wird es allerdings noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis alles so ist wie ich es mir vorstelle. Aber der Umzug und die Arbeit werden sich lohnen, da mir die neue Blogoberfläche mehr Möglichkeiten bietet als die Jetzige.

Alle Neuigkeiten findet Ihr jetzt hier:

http://www.meinewhippets.blogspot.de/

Und wenn alle alten Beiträge in den neuen Blog übertragen worden sind, sind wir auch wieder ganz normal unter www.whippetblog.de zu erreichen. Natürlich gibt es auch jetzt schon im neuen Blog einen Link zu unserer Facebook Seite :-)))

Herzliche Grüße Melanie + Jules + Smilla


mwoltersdorf_007

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Donnerstag, 22. Dezember 2011
Weihnachtsgrüße 2011
Von whippet, 09:50

Ein

frohes

Weihnachtsfest,

ein paar Tage Ruhe,

Zeit spazieren zu gehen

 und die Gedanken schweifen

zu lassen, Zeit für sich, für die Familie,

für Freunde. Zeit, um Kraft zu sammeln für

das neue  Jahr. Ein Jahr ohne Angst und große

Sorgen, mit  so viel Erfolg, wie man braucht, um zufrieden

zu sein, und nur so viel Stress, wie man verträgt, um gesund

zu bleiben, mit so wenig Ärger wie möglich und so viel Freude wie

nötig, um 365 Tage lang glücklich zu sein. Diesen Weihnachtsbaum

der guten Wünsche sendet Euch mit herzlichen

Grüßen

Melanie, Julius und Smilla




Weihnachtsgruß2011

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 12. Dezember 2011
Winterpause :-)
Von whippet, 23:09

Seit ein paar Wochen sind wir in der Winterpause. Und das heisst für die Hunde, dass wir nicht trainieren und einfach die Seele baumeln lassen, um Kraft und Energie für die neue Saison im nächsten Jahr zu tanken.

Da wird dann morgens auch gern mal etwas länger im Bett liegen geblieben.

IMAG0032

Je nach Wetterlage fahren wir dann mittags entweder an den Rhein oder in den Wald und machen einen ausgedehnten Spaziergang. Im Wald haben die Hunde neulich ein ausgesetztes Hauskaninchen gefunden.

IMAG0027-1

Leider konnte ich es nicht retten. :-( Nein, die Whippen haben es nicht gefressen, aber das Kaninchen lies sich leider auch nicht von mir einfangen, nachdem ich die Hunde ins Auto gebracht hatte. So musste ich der Natur ihren Lauf lassen.

Abends Treffen wir uns gern mit Freunden. So hatten Jules und Smilla neulich netten Damenbesuch.

Molly

IMG_3744

Josie und Lucy

IMG_3752

Und einen Gegenbesuch gab es auch schon. Vor allem der Jules hat den Abend in Meerbusch sehr genossen. Was hatte der für einen Spaß!

Ach ja, und beim Whippetmeeting war ich dieses Jahr auch wieder. Allerdings ohne Hunde. Die sind bei ihrem Herrchen geblieben. Das Meeting war toll! Der Vortrag von Olaf Knauber zur Erklärung des Whippet Standards am lebenden Objekt hat mir sehr gut gefallen.

IMAG0029

Jetzt weiß ich auch, warum Smilla nur selten ein V auf Ausstellungen bekommt. Sie hat keinen Bock drauf und zeigt es dann auch deutlich. :-) Dafür kann ein Richter dann eigentlich nur ein sg vergeben. Hab also wieder was gelernt. :-)

Das Schöne aber gleichzeitig auch Erschreckende an so einem Meeting ist, dass man dort größtenteils dieselben Leute wie aus den Vorjahren trifft. Wo ist der Rest? Vor allen Dingen die Züchter? Auch keinen Bock auf das Meeting wie Smilla auf die Ausstellungen?

Es geht doch bei so einem Meeting um die Rasse Whippet, die wir alle so lieben. Zumindest sagen wir das doch immer alle. Und manchmal werden auf so einem Meeting auch merkwürdige Dinge verzapft, wie man ja im letzten Jahr beim Thema Myostatin gesehen hat. Aber es nützt nun einmal nichts, sich hinterher über das Protokoll oder die merkwürdigen Dinge aufzuregen, die bei einem Meeting verzapft werden. Man muss schon selbst vor Ort sein und seine Meinung kund tun. Sonst ist man außen vor und "das Meeting hat entschieden".

Diesmal ist die Testphase zum Start in die Gerade daran gescheitert, dass zu wenig Rennleute vor Ort waren, die für einen Start in die Gerade hätten stimmen können. Es haben nicht viele Stimmen gefehlt und der Vorsitzende der Sportkommission, Frank Schmidt, der ebenfalls vor Ort war, wäre mit einer solchen Testphase einverstanden gewesen. Tja, dann wohl wieder auf ein Neues im nächsten Jahr. :-)

Ich hatte auf jeden Fall ein tolles Wochenende mit interessanten Gesprächen bis spät in die Nacht mit Freunden und Bekannten. Das war mein ganz persönlicher Saisonabschluss 2011.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 13. November 2011
Mitten drin statt nur dabei!
Von whippet, 17:06

Heute habe ich mit meinem Patenkind Johanna und Maike den Krefelder Zoo besucht. Die Whippets haben uns natürlich auch begleitet und durften selbstverständlich auch mit auf´s Gruppenfoto. So wie sich das gehört! Schließlich sind sie keine Sportgeräte, sondern "Familienmitglieder", die einen Teil meines Lebenswegs mit mir gemeinsam gehen.

zoo

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Mittwoch, 21. September 2011
Der Myostatin Test...
Von whippet, 20:27

Aktuell werden nicht nur alle Zuchthunde, wie auf dem letzten Whippetmeeting beschlossen, auf die Myostatin Mutation getestet. Nein, der DWZRV nötigt ab sofort auch alle lizensierten Renn- und Coursinghunde zu diesem Gentest, weil es sonst im nächsten Jahr keine Lizenzverlängerung für die Hunde mehr gibt. Damit erhofft man sich, an Daten von betroffenen Hunden zu kommen, um sich so einen Überblick über die Verbreitung der Mutation in der Whippetpopulation zu verschaffen.

Also blieb mir nichts anderes übrig als auch für meine kastrierte 6,5 Jahre alte Smilla diesen Gentest zu machen, wenn sie denn im nächsten Jahr auch noch Coursing laufen soll. Über den Sinn, auch Kastraten zum Test zu verpflichten, will ich mich nicht weiter auslassen. Das sagt einem ja eigentlich schon der Hausverstand. Selbst wenn ein Kastrat Träger sein sollte, wird er in der Zucht keinen "Schaden" anrichten können, weil er ja kastriert ist...

Aber dann gibt es ja auch noch die ewig Gestrigen, die immer noch an dem Irrglauben festhalten, dass Hunde, die den Genotyp N/B tragen, einen Vorteil im Sport haben. Dem ist nicht so, kann ich aus eigener Erfahrung sagen!

Aber nun zu Smillas Testergebnis:

Smilla aka Hatani vom Badenermoor trägt den Genotyp N/N (frei)

myostatin

Die Chance, dass sie Träger sein könnte, lag in ihrem Fall bei 50:50, da sie Ahnen in ihrem Pedigree hat, die Träger waren. Es ist natürlich schön, dass sie frei von dieser Genmutation ist, aber selbst wenn sie ein N/B Hund gewesen wäre, hätte ich sie trotzdem weiter gefüttert und nicht weniger lieb gehabt. N/B Hunde sind nicht krank und auch sonst ganz normale Hunde. Ich weiß auch nicht, was die Leute sich manchmal vorstellen, was das für Mutanten-Hunde sein könnten... Ich kenne mehr als einen N/B Hund live und in Farbe. Sie sind alle genauso gesund und liebeswert wie N/N Hunde.

Den Myostatin Test habe ich extra bei meinem Tierarzt machen lassen, weil Smilla ein "kritischer" Fall war und ich selbst entscheiden wollte, ob und wann ich dem DWZRV das Testergebnis mitteile. Diese Entscheidung hat mir Laboklin aber abgenommen, weil man dort das Testergebnis automatisch ohne mit mir Rücksprache zu halten und ohne mich darüber zu informieren an die Zuchtleitung des DWZRV weitergeleitet hat. Ob das alles so rechtens ist? Mir als Juristin rollen sich da die Fußnägel hoch!

[Kommentare (2) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 28. August 2011
Eine Tunke!
Von whippet, 00:03

Letzten Sonntag war ich beim Standartenrennen in Gelsenkirchen, um mir die Finalläufe anzuschauen. Die Hunde hatte ich mitgenommen. Dabei sind schöne Schnappschüsse von Smilla und ihrer Mutter Tubbie (Essteema vom Badenermoor), der Schwester von Jules entstanden. Dass die beiden eng miteinander verwandt sind, lässt sich nicht leugnen. :-)

P1000851

P1000854

P1000855

P1000858

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 21. August 2011
Wir waren sporteln!
Von whippet, 23:30

Am Samstag war ich mal wieder mit Smilli zum Motivations-Training in Stolberg. Ich hab sie nur einmal laufen lassen, da es für mein Empfinden doch sehr heiss war. Da warten wir lieber auf kühleres Wetter und fahren dann noch mal nach Stolberg. Das Ganze soll ja schließlich Spaß machen und Spaß für mich und den Hund bleiben.

Elke hat mir tolle Fotos von Smillas Lauf gemailt. Vielen Dank dafür!

DSC_5508b

Auf den Hasen mit Gebrüll!

DSC_5511

 Mein Hase!

DSC_5513

DSC_5516

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 03. Juli 2011
Der Coutdown läuft (mal wieder... :-))
Von whippet, 22:08

In nicht einmal 14 Tagen wird Smilla auf der Coursing Europameisterschaft am 16./17. Juli 2011 in Oirschot/NL starten. Es sind 697 Hunde aus ganz Europa gemeldet, die an zwei Tagen auf drei verschiedenen Parcours ihr Bestes geben werden. Es werden 59 Whippet Hündinnen und 64 Whippet Rüden aus 16 Ländern um den Europameister-Titel kämpfen. Ein guter Grund für uns, noch einmal mit Smilla zum Training nach Stolberg zu fahren. Andrea war mit ihren beiden Whippen auch dort und hat wieder tolle Fotos von Smilli gemacht. Vielen Dank noch einmal dafür!

Smilla wartet gespannt darauf, dass es endlich losgeht

Smilli01

Jetzt ist es gleich so weit

Smilli02

Fräulein Smilla rennt...

Smilli03

...und mir fliegt der Dreck ins Gesicht :-)

Smilli04

Kurz vor dem 2. Lauf ist Smilli hoch konzentriert

Smilli05

Und wenn der Hase erst mal läuft, geht das Gezappel los!

Smilli06

Dann gibt es kein Halten mehr!

Smilli07

Ich hab Spaß mit und an meinem Hund :-)

Smilli08

Smilli in ihrem Element.

Smilli09

Dienstag fahren wir noch einmal zur Physiotherapie in die Eifel und in der Woche vor der EM gehen wir noch mal zu unseren Doc in Düsseldorf zum Nadeln. Am 15.07. fahren wir dann gen Holland. Diemal ist es ja nur ein Katzensprung für uns. Das Hotel ist gebucht, die EM T-Shirts sind bei Beritt bestellt und mein Bruder wird uns als persönlicher "Kennel-Boy" und Fotograf begleiten. Wir freuen uns riesig, noch einmal bei so einem Mega-Event dabei sein zu dürfen!

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 13. Juni 2011
Doppelgänger!
Von whippet, 23:43

Idrissa

Nein, das ist nicht Smilla, sondern ihre Cousine und Halbschwester Idrissa, genannt Lady aus der Schweiz. Smillas Tante Molly ist die Mutter und Smillas Vater Anthoni ist ihr Vater. Die Ähnlichkeit ist verblüffend. Genau derselbe Gesichtsausdruck. So würde Smilla also aussehen, wenn sie einen tuck größer geworden wäre. :-)

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Mittwoch, 25. Mai 2011
Post von der Sportkommission!
Von whippet, 22:18

Vorgestern bekam ich Post von der Sportkommission des DWZRV. Smilla wurde für die F.C.I. Coursing Europameisterschaft am 16.-17.07.2011 in Oirschot/NL nominiert. Ich habe mich wahnsinnig über diese Nominierung gefreut. Dass Smilla nach ihrer EM Teilnahme 2008 in Schweden und 2010 in Frankreich noch einmal an dem Coursing Event des Jahres teilnehmen darf, bedeutet mir sehr viel. Ich hätte nicht gedacht, dass sie auch noch in dieser Saison auf so hohem Niveau laufen wird, zumal sie im Februar sechs Jahre alt geworden ist und damit schon im Sportbereich unter die "Senioren" fällt. Aber Smilla ist immer für eine Überraschung gut und hat sich ihren Platz im deutschen Team mit dem 3. Platz beim Deutschen Coursingsieger im letzten Jahr, dem 1. Platz in Babenhausen, dem 5. Platz in Ostercappeln, dem Sieg des 1. DWZRV Siegercoursings in Hoope und dem 4. Platz beim Internationalen Coursing in Hünstetten in diesem Jahr wahrlich verdient. Das "alte Zirkuspferd" Smilla hat es tatsächlich noch mal geschafft. Gut gemacht, Töffelchen!

Jetzt heißt es wieder dafür Sorge tragen, dass Smilla bis zur EM fit bleibt und sich nicht verletzt. Das allerschwierigte wird sein, sie bei Laune zu halten. Smilla ist nämlich ein extrem fauler Hund, der schnell Stress bekommt und unlustig wird, wenn man sie zu sehr gängelt und mit Trainingseinheiten nervt. Ich hoffe, ich werde das nötige Fingerspitzengefühl haben, um die nötige Balance zwischen ausgewogenem Training und dem Hundespaß für Smilli zu finden.

 EM

[Kommentare (2) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 10. April 2011
Mal wieder Stolberg
Von whippet, 21:49

Gestern Nachmittag sind wird mal wieder beim Training in Stolberg gewesen. Die Bahn in Stolberg ist ja praktisch unsere Hausbahn, dort wurde Smilla vor 6 Jahren antrainiert hat hat dort auch ihre ersten beiden Lizenzläufe gemacht. Wenn es zeitlich passt trainiert Smilla dort alleine, ohne Maulkorb und aus der Hand gestartet, vorrangig um Spaß beim Häschen jagen zu haben und natürlich auch, um die Fitness zu halten. Mir gefällt die Atmosphäre in Stolberg sehr gut und die Sandbahn ist jedes Mal exzellent von Franz-Josef präpariert. Andrea war getern auch mit ihren beiden Whippets dort hat hat mir tolle Bilder von Smillas Läufen gemailt. Herzlichen Dank dafür!

Geht´s gleich los?

Smilla01

  Klar, aber nicht ohne das typische Smilla Gebrüll!

Smilla02

Den Hasen immer fest im Blick

 Smilla03
Smilla04

Und los geht´s!

Smilla05

Smilla06

Smilla hat sichtlich Spaß

Smilla08

Smilla07

Smilla09

In der Pause gab es für mich leckere Erdbeertorte

P1000729

Und für Jules, der mit von der Partie war, weil Herrchen keine Zeit hatte das Häschen. Aufgrund einer übereilten Zehenamputation vor einigen Jahren und einem Kapselriss der Nachbarzehe ist eine Forderpfote leider nicht mehr stabil genug, um das abrupte Abstoppen nach einem Sprint auszuhalten. Zu groß ist das Risiko, dass die Pfote diese Belastung nicht aushält. Deshalb wird Jules nicht mehr abgeleint und läuft auch nicht mehr auf der Bahn. Er wusste aber genau, wo wir waren, da er die Stolberger Bahn ja auch in und auswendig aus seiner aktiven Zeit kennt und hätte auch so gern trotz seiner 10 Jahre noch einmal Gas gegeben. Damit er nicht den ganzen Nachmittag gefrustet ist, durfte er in der Pause das Häschen totschüttelt, es zum Auto tragen und ein bisschen damit spielen. Das hat ihm Spaß gemacht. Endlich hatte er auch mal wieder sein Häschen. Der alte Mann war zufrieden. :-)

DAS ist ein Hase!

P1000732

Smilla drehte nach der Kaffeepause noch schnell eine 2. Runde

Smilla10

Smilla11

Smilla12

Smilla13

Smilla14

Smilla15

Smilla16

Das war mal wieder ein gelungener Trainingstag in Stolberg!

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Mittwoch, 30. März 2011
Bildernachschlag Ostercappeln
Von whippet, 22:18

Asmien schickte mir gerade Fotos von den sensationellen Torten in Ostercappeln und unserer Schlacht am Tortenbuffett. :-)

MD004165

MD004169

MD004171

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Donnerstag, 03. März 2011
Mit Schwung in die neue Saison!
Von whippet, 22:27

Nächste Woche startet für uns bereits die neue Coursingsaison und Smilla hat auch schon fleissig trainiert. Na ja, was wir halt so Training nennen... Viel Freilauf auf den Rheinwiesen, wenn die Bodenverhältnissse es zulassen hat, marschieren im Wald an der Katastrophenleine, wenn der Boden gefrohren war und mindestens einmal pro Woche eine große Tour mit dem Rad durch den Hofgarten.

Zum Feintuning fahren wir über Karneval ein paar Tage nach Holland ans Meer, damit wir dort zum einen der närrischen Zeit entkommen und zum anderen um dort durch ausgedehnte Spaziergänge am Strand noch mehr Kondition und Kraft zu tanken.

IMG_2980

 IMG_2981

IMG_2982

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 30. Januar 2011
Darf´s noch einer mehr sein?
Von whippet, 18:01

Letztes Jahr fragte mich eine Whippetzüchterin auf einem Coursing, wann denn bei mir ein neuer Welpe einziehen wird. Julius ist Rentner, Smilla wird bald 6 Jahre alt und wenn sie in Rente geht, könnte ich direkt mit dem neuen Hund durchstarten. Der Zeitpunkt für einen neuen Hund wäre ideal und nur 2 Whippets zu halten wäre doch nun wirklich wenig! Warum also kein neuer Hund?

Ja, warum eigentlich nicht?

Ich habe mir einige Fragen zum Thema dritter Hund gestellt und für mich beantwortet:

Ich lebe mit meinen Hunden mitten in Düsseldorf. Ohne Garten bleibt mir in der Stadt nichts anders übrig, als mit den Hunden täglich an den Rhein oder in den Wald zu fahren. Darüber hinaus gibt es dann noch 3x täglich eine weitere Runde um den Block für die Hunde. Das mache ich auch gerne und würde es auch machen, wenn ich einen Garten hätte, denn einem Hund nur im Garten Auslauf zu verschaffen, wäre für mich zwar bequem, für die Hunde auf Dauer aber ziemlich öde. Die Hunde wollen was sehen von der Welt! Am Rhein kann Smilla frei laufen, im Wald bleibt aber auch sie an der Flexi Leine. In der Stadt sind die Hunde eh an der kurzen Leine. Ich habe aber keine Lust, mit 3 Hunden an der Flexi Leine durch den Wald zu gehen. Das wäre ja fast schon eine Zirkus reife Nummer.

Ich habe ebenfalls keine Lust, ständig mit umgeklappter Rückband im Auto zu fahren, damit die Hunde nicht wie eingepfercht im Kofferraum sitzen. Ich habe keine Lust, meine Hunde zu trennen, wenn ich die Wohnung verlasse, weil es unter Umständen zu einer Beisserei zwischen ihnen kommen könnte oder mir 2 der 3 Hunde die Katzen auseinander nehmen. Smilla würde bei sowas nie mitmachen, aber wenn Jules einem Mitstreiter hätte, würde ich für ihn nicht die Hand ins Feuer legen...

Wenn wir zu Coursings fahren, die schlecht per Tagesreise zu erreichen sind oder ich nicht früh aufstehen möchte, übernachte ich im Hotel. Je mehr Hunde man hat, desto weniger wird man zu einem gern gesehenen Hotelgast. Und je mehr Hunde man hat, desto schwieriger wird es, die Hunde für ein paar Tage bei Freunden zu "parken", wenn man sie einmal nicht mit auf eine Reise nehmen kann/will oder man sich aus gesundheitlichen Gründen nicht um sie kümmern kann.

Je mehr Hunde man hat, desto zeitaufwendiger wird die Versorgung der Hunde. Mit Gassi gehen und Futter hinstellen ist es ja nicht getan. Jeder einzelne Hund braucht Ansprache und Aufmerksamkeit. Je älter ein Hund wird, desto mehr Zeit wird der alte Hund vielleicht in Anspruch nehmen. Da kommt also unter Umständen noch einiges auf mich zu mit Jules, und dann irgendwann auch mit Smilla. Ich stehe da in der Verantwortung. Der Tag hat aber leider nur 24 Stunden. Ich bin voll berufstätig, lebe allein, habe aber das große Glück, von zuhause zu arbeiten und mir meine Zeit frei einteilen zu können. Das erleichtert vieles und die Hunde hocken nicht den ganzen Tag alleine in der Wohnung. Trotzdem nehmen meine 2 Hunde viel Zeit in Anspruch, die ich ihnen auch gern widme. Die Zeit, die dann noch übrig bleibt, widme ich aber auch gerne mir selbst. Man mag es kaum glauben, aber ich habe auch noch ein Leben ohne Haustiere, das auch gepflegt werden will. :-)

Julius und Smilla verstehen sich so gut miteinander. Mit den Katzen herrscht ebenfalls ein gut funktionierender Burgfriede. Warum sollte ich mir also durch einen weiteren Hund einen potentiellen Unruhe-Herd in diese kleine Idylle holen?

Die Gründe, die gegen einen weiteren Hund sprechen überwiegen bei mir nun einmal die Gründe, die dafür sprechen würden. Einen neuen Hund bräuchte ich wirklich nur, um einen nahtlosen Übergang im Sportbereich zu haben. Das wäre für mich derzeit der einzige Grund, mir einen weiteren Hund anzuschaffen. Aber ganz ehrlich? Die Welt wird nicht untergehen, wenn man keinen nahtlosen Übergang im Sportbereich hat und einmal ein bisschen Pause machen muss. Und nicht jeder Welpe ist ein Hauptgewinn. Was mache ich, wenn er sich frühzeitig verletzt oder nicht zum Sport taugt? Hole ich dann noch einen Hund, damit ich "was zum laufen" habe?

Ich persönlich halte mich an die Formel: 2 Hände, 2 Hunde!

Gerade unter den Windhundleuten gibt es ja sehr viele, die mehr als 2 Hunde halten und ich will das auch gar nicht werten. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wo seine persönliche Schmerzgrenze liegt. Meine persönlichen Überlegungen haben da sicherlich keine Allgemeingültigkeit. Meine Schmerzgrenze liegt bei 2 Hunden, und ein dritter Hund wird hier mit großer Wahrscheinlichkeit erst einziehen, wenn entweder Julius oder Smilla über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Die einzigen 2-3 Verpaarungen, die mich ins Schwitzen bringen könnten und für mich zu einem früheren Zeitpunkten einen dritten Hund rechtfertigen würden, sind zum Glück erst in ein paar Jahren angedacht (wenn sie denn überhaupt stattfinden). Bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter und meine Lebenssituation könnte sich dahin gehend geändert haben, dass es übergangsweise gerechtfertigt wäre, auch 3 Hunde zu halten. Momentan besteht für mich persönlich kein Bedarf an einem weiteren Hund.

[Kommentare (2) | Kommentar erstellen | Permalink]


Mittwoch, 29. Dezember 2010
Ein gutes Jahr 2010!
Von whippet, 15:30

Zwischen den Jahren ist es wie immer an der Zeit, zurück zu schauen und Bilanz zu ziehen, was das letzte Jahr denn so gebracht hat. Und um es direkt vorweg zu nehmen: 2010 war für meine Hunde und mich wieder einmal ein gutes Jahr. Beide haben sich weder ernsthaft verletzt noch waren sie sonst in irgendeiner Form krank. Zwingerhusten, dicke Mandeln, Erkältung, Durchfall, dicke Zehen, Beisseren, Muskelabrisse und was man sonst so alles hört gab es bei uns nicht und allein dafür bin ich schon dankbar. Einzig allein ein Splitter, den Jules sich in eine Pfote eingetreten hatte, musste entfernt werden und Smilla hatte nach einem Coursing aufgeschrabbelte Bremsballen, die aber von alleine wieder heilten.

Auch sportlich gesehen bin ich mit Smillas Leistung in diesem Jahr wieder einmal sehr zufrieden. Sie wurde von mir nur vier mal national und zwei mal international beim Coursing eingesetzt. Dabei zeigte sie sich in der ersten Jahreshälfte so gut, dass sie sich wieder für die Coursing Europameisterschaft qualifizieren konnte. Der 4. Platz von 12 Hündinnen in Hoope, der 4. Platz von 15 Hündinnen in Volkmarsen, der 9. Platz von 16 Hündinnen in Hünstetten sowie der 6. Platz von 18 Hündinnen in Vien/B sicherten ihr einen Platz in der Deutschen Equipe. Und auch in Frankreich schaffte sie auf Platz 24 und damit unter die ersten 50% der teilgenommenen Hündinnen. Krönender Jahresabschluss war ihr 3. Platz von 19 Hündinnen beim Deutschen Coursingsieger in Trautskirchen. Darüber hinaus erhielt sie in diesem Jahr auch noch 2 Res.CACCs, die zwar leider nicht aufrückten, aber was soll´s. Smilla zeigt seit 4 Saisons konstant gute Leistungen im Coursing und ist in dem Bereich alles andere als eine Eintagsfliege.

Natürlich habe ich es mir in diesem Jahr auch nicht nehmen lassen, meine Hunde im Showring zu präsentieren. Jules konnte das DWZRV Veteranen Championat vollenden und ist jetzt auch auf dem Papier ein richtiger Champion. Für mich war er das ja schon immer. Smilla erhielt die erste Anwartschaft auf das VDH-Championat. Ein Tropfen auf den heißen Stein zwar, aber ich lasse da ja nichts unversucht. :-)

Wir freuen uns auf die neue Saison, in der Smilla wieder Coursings laufen wird und ich sie auch ganz sicher wieder ausstellen werde. Und ganz besonders freue ich mich auf die schönen Stunden mit unseren Freunden auf den Windhundplätzen.

Kommt alle gut ins neue Jahr 2011 und bringt Eure Hunde gesund durch den Winter, damit wir im nächsten Jahr wieder durchstarten können.


Bildschirmfoto 2010-12-29 um 14.39.58

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Nächste Seite »

Kostenloses Blog bei Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.