Beeplog.de - Kostenlose Blogs Hier kostenloses Blog erstellen    Nächstes Blog   

.

.

Translate

Navigation

Kalender
« November, 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

letzte Einträge

letzte Kommentare

Kategorien

Links / Freunde

Besucherzähler

Impressum
Verantwortlich für den Inhalt des Blogs ist:

Melanie Woltersdorf
Scharnhorststraße 9
40477 Düsseldorf

Kontakt: melanie@whippetblog.de
Mobil: 0172-8949709

zusätzlicher Webspace bei www.puretec.de und www.flickr.com

RSS Feed

Login / Verwaltung
 · Anmelden!


Du befindest dich in der Kategorie: Ergebnisse

Sonntag, 06. Mai 2012
28.04.2012 Int. Coursing Hünstetten
Von whippet, 17:53

Letzte Woche Samstag hat Smilla, eigentlich wie jedes Jahr am Int. Coursing in Hünstetten teilgenommen und es hätte gar nicht besser für sie laufen können. Aber der Reihe nach.

Bereits am Freitag bin ich mit ihr zu meinem Bruder nach Frankfurt gefahren, hab mich dort lecker bekochen lassen und bin zeitig ins Bett, damit Smilli und ich am nächsten Tag ausgeschlafen sind. Das Wetter am Samstag war wie jedes Jahr beim Coursing in Hünstetten super. Gemeldet waren nur 7 Hündinnen, 6 waren am Start und von diesen 6 sollte Smilla die einzige sein, die sich um das CACIL bewarb. Das war ja schon mal positiv! Der Parcours war auch kein Kreis mit ein paar Zacken drin, sondern anspruchsvoll, mit Strohballen als Sichthindernisse, so dass die Hunde sehr aufmerksam sein mussten, damit sie den Hasen nicht verlieren. Sehr schön!

Die Laufzusammenstellung im 1. Lauf hat mich auch sehr gefreut, denn ihre Laufpartnerin war Storktown´s Riverdance, die im Januar 8 Jahre alt wurde und dieses Jahr ihre Abschiedstour läuft und immer noch eine sehr gute Courserin ist, die keinen Blödsinn im Parcours macht und nicht versucht extrem abzukürzen, um ihr eigenes Coursing zu laufen. Smilla lief unter rot und wer dachte, da eiern jetzt zwei alte Tanten dem Hasen hinterher, der hatte sich getäuscht. Die beiden erfahrenen Hündinnen gaben ihr bestes, hatten laut Hasenzieher ordentlich Speed und standen den "jungen Hühnern" nichts nach. So bekam Smilla für diesen Lauf 56 Punkte und Riverdance 55 Punkte.

Die zweijährige Storktown´s Nightwind, eine Tochter von Riverdance erhielt im 1. Durchgang ebenfalls 56 Punkte. Damit war klar, dass Nightwind und Smilla mit 2. Durchgang zusammen laufen werden. Smilla startete wieder unter rot. Der Lauf der beiden war sehr schön und harmonisch. Einmal hätte sich Smilla fast verzockt, weil sie dachte der Hase biegt nach links ab. Zum Glück hat sie es aber noch rechtzeitig gemerkt, dass der Hase doch nach rechts ging und so lief sie zum Glück nicht in die falsche Richtung.

Smilla ist ja immer für eine Überraschung gut. So überspringt sie ja beim Coursing keine Strohballen, was mir ganz recht ist, sie läuft aber in der Regel auch nicht durch eine Lücke, wenn rechts und links Strohballen liegen. Das hat sie auch beim 1. Durchgang gemacht, da ist sie schön aussen rum gelaufen. Im 2. Durchgang hat sie aber allen Mut zusammen genommen und ist durch die Lücke gelaufen. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet! Normalerweise ist sie vor sowas fies. :-)

DSC_4366

Ich weiß zwar nicht, wie man beim Coursing auflaufen kann, aber Smilla hat es geschafft. :-)

DSC_4368

Für den 2. Lauf gab es wieder 56 Punkte für Smilla, die junge Nightwind, die ihr ich glaube 3. Coursing lief erhielt 54 Punkte.

Damit hatte Smilli tatsächlich den Sack zugemacht. Mit 112 Punkten gewinnt sie das Int. Coursing in Hünstetten vor Nightwind, Fenja Firiel vom Elfenhain, Zinnia of Sunfly, Storktown's Riverdance und Celine Memories of Black and White.

DSC_4823

Wahnsinn! Sie hat nicht nur gewonnen und eine Siegerdecke bekommen (sowas wollte ich schon immer haben und fehlte uns noch in der Sammlung), sondern erhielt auch noch das CACIL und das CACC. Und dieses CACC war die letzte Anwartschaft, die sie noch brauchte, um die Bedingungen für den Titel Coursingchampion DWZRV zu erfüllen. Ich freu mich so sehr und bin so stolz, dass Smilli das mit ihren 7 Jahren noch geschafft hat.

2012-04-28 17.21.59

Jetzt ist erst mal Pause und dann schauen wir mal, was wir dieses Jahr noch so unternehmen können. :-)

Danke an Karin Kölsch für die Fotos!

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Donnerstag, 26. April 2012
22.04.2012 Leistungscoursing in Ostercappeln
Von whippet, 21:53

Am vergangenen Sonntag startete Smilla beim Leistungscoursing in Ostercappeln. 10 Hündinnen waren gemeldet, 9 waren am Start. Im 1. Durchgang lief sie wieder mit Dream Dance von Anluna´s. Die Richter vergaben 52 Punkte an Smilla und 55 Punkte an Dream Dance. Damit lag sie erst einmal irgendwo im Mittelfeld. Leider machte Smilla im Ziel mal wieder Bekanntschaft mit der Schnur, die sich um ihr Bein gewickelt hatte. Diesmal ist aber zum Glück ausser einem oberflächlichen Kratzer nichts schlimmes passiert. Die Bahntierärztin hat sich die Schramme angeschaut und Smilli für den 2. Lauf freigegeben.

Diesmal sollte sie mit Culann´s Hiraya laufen, die 53 Punkte aus dem 1. Lauf mitbrachte. Die beiden Mädels haben noch einmal ordentlich Gas gegeben und so gab es dann für Smilla 54 Punkte und für Hiraya 55 Punkte.

Während das Wetter tagsüber mehr als bescheiden war und ich ordentlich gefrohren hatte, fand die Siegerehrung bei Sonnenschein statt. Für Smilli sprang in der Endabrechnung ein guter 4. Platz sowie das Res. CACC heraus. Das ist bereits ihr fünftes Res. CACC und leider ist keins davon aufgerückt und zu einem richtigen CACC geworden. Smilli macht es also noch ein bisschen spannend, ob sie es noch schafft, ihr Championat zu vollenden...

In Summe war es aber ein schöner Tag mit leckerem Essen und netten Leuten. Und Spaß hatten wir auch. :-)

463175_354142724643821_100001442897831_1000912_337157142_o

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 16. April 2012
08.04.2012 Int. Coursing Hoope
Von whippet, 22:03

Smilla hat wie fast jedes Jahr am Ostercoursing in Hoope teilgenommen. Hoope ist für uns ja schon eine "Pflichtveranstaltung", weil wir das Ganze dann mit einem Besuch bei meinen Eltern verbinden. Diesmal war allerdings erst am Ostersamstag klar, dass ich auch wirklich fahre. Die Wetterprognosen versprachen nichts Gutes und Smilla ist durch ihren Cut von Babenhausen und Jules Kreuzbandanriss etwas im Trainingsrückstand. Letztendlich sind Smilli und ich dann aber doch gefahren, der Cut war gut verheilt und ich hatte mich schon auf Hoope gefreut. Jules blieb derweil bei seinem Herrchen.

Unser Engagement belohnte der Wettergott zumindest schon mal mit einem regenfreien Ostersonntag, wenngleich es bitterkalt war, wenn die Sonne nicht schien. Aber nun gut, Smilli und ich waren warm eingepackt und wir würden den Tag schon rum kriegen.

Im 1. Lauf startete Smilla unter rot mit Urban Sea vom Rauhen Meer.

485249_243569929074937_100002657941383_468913_1172052597_n

Smilli musste sich bei diesem Lauf gegen das sauschnelle und drei Jahre junge "Fräulein Müller", die eigentlich auf der Rennbahn zuhause ist ordentlich lang machen, um bei dem Tempo halbwegs mithalten zu können.

575130_243573319074598_100002657941383_468925_269092215_n

Und dann legte Urban Sea auch noch einen spekatulären Sprung über ein Dornengestrüpp hin, was ihr 56 Punkte von den Coursingrichtern und einige Dornen am Hinterteil einbrachte. Smilla erhielt für diesen Lauf 53 Punkte und lag damit nach dem 1. Durchgang irgendwo im Mittelfeld.

Im 2. Lauf lief Smilla unter weiß mit Dream Dance von Anluna´s, die ebenfalls 53 Punkte aus dem 1. Lauf mitbrachte. Für diesen Lauf gab es für Smilla 49 und für Dream Dance 51 Punkte. In der Endabrechnung machte das dann für Smilla einen 18. Platz von 28 Hündinnen (31 Hündinnen waren gemeldet!). Das ist jetzt kein Burner Ergebnis, aber immerhin ist der Hund heil geblieben und das ist ja manchmal schon mehr, als man erwarten kann.

Und da wir dieses Jahr andere Pläne als eine weitere EM Teilnahme für Smilla haben, verbuche ich das Ganze jetzt mal unter "teures Training". Nach der Siegerehrung hab ich dann noch lecker mit dem Herrchen und Frauchen von Urban Sea zu Abend gegessen und bin dann wieder nach Düsseldorf gedüst, um den Jules abzuholen. Alles in allem ein anstrengender, aber auch ein sehr schöner Tag. Eigentlich wie immer beim Coursing :-)

Was allerdings auffällig ist, sind die stetig steigenden Teilnehmerzahlen bei den Whippets beim Coursing. Ich bin gespannt, wie sich das weiterentwickelt!

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 25. März 2012
24.03.2012 1. DWZRV-Siegercoursing in Babenhausen
Von whippet, 21:27

Nach einer nicht so tollen Woche - Jules hat seit Montag Abend einen Kreuzbandanriss - sind Smilla und ich am Freitag nach Frankfurt gefahren, um uns dort mit Julia, Fips und Lilli bei meinem Bruder zu treffen. Am Samstag sollten unsere Hunde beim 1. DWZRV-Siegercoursing in die neue Saison starten.

Smilla startete im 1. Lauf unter weiß, ihre Laufpartnerin war Silverhawk´s Pretty Woman. Der Lauf der beiden war jetzt keine Offenbarung, ich hatte eher das Gefühl, dass Smilli noch ein wenig im Winterschlaf war. Das lag vermutlich an meiner verpatzten Vorbereitung vor dem Lauf, bei der das Warmlaufen zum "Warmrennen" mutierte, da wir auf einmal doch früher starten sollten als bei den Laufänderungen durchgesagt wurde und ich Smilla dann auch noch die falsche Renndecke angezogen hatte. So gab es dann auch nur magere 75 Punkte für Smilla und 77 Punkte für Pretty. Das war als Ausgangsposition für den 2. Lauf mehr als bescheiden, denn von 19 teilnehmenden Hündinnen hatten 15 Hündinnen nach dem 1. Lauf mehr Punkte als Smilla. Eigentlich konnte es im 2. Lauf nur besser werden. :-)

Aber erst einmal musste ich mit der alten Tante zur 2. Tierarztkontrolle, die es erfolgreich zu überstehen galt, um überhaupt ein zweites Mal an den Start gehen zu dürfen. Dort trafen wir auf Xanadou und Yeunesse vom Kleinen Berg, die auch ein zweites Mal beim Tierarzt vorbeischauen mussten, weil sie noch keine 2 Jahre alt sind.

IMAG0609

Im 2. Lauf musste Smilla dann unter rot gegen Ratina Z Runners Endira antreten, deren Uroma Calandria vom Badenermoor Smillas Oma ist. Diesmal waren sowohl Smilla als auch ich ganz bei der Sache und der Lauf wurde von den Richtern mit 84 Punkten für Smilla und 80 Punkte für Endira belohnt. Das Töffelchen war aus dem Winterschlaf erwacht. :-)

Im Gesamtergebnis konnte Smilla sich mit 159 Punkten auf einen tollen 7. Platz nach vorne arbeiten, nur ein Punkt trennte sie vom 6. Platz. Wenn man bedenkt, dass Smilli die älteste Whippet Hündin im Teilnehmerfeld war finde ich, dass das durchaus ein gelungener Saisonauftakt war.

Wie es nun weiter geht müssen wir mal schauen. Blöderweise ist Smilla nach dem 2. Lauf im Ziel in die Schnur gekommen, wobei die Haut am Vorderlauf Markstück groß aufgerissen wurde. Die Wunde wurde von der Tierärztin vor Ort mit Gewebekleber zusammengeklebt und jetzt müssen wir einfach mal abwarten, ob bis Hoope alles gut verheilt ist und wie es dem Jules bis dahin geht. Ansonsten müssen wir Hoope leider ausfallen lassen. Aber noch haben wir ja 2 Wochen Zeit, das zu entscheiden.

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 25. Oktober 2011
25.09.2011 Deutscher Coursingsieger in Volkmarsen
Von whippet, 00:17

Ich habe momentan so viel um die Ohren, dass ich bislang noch nicht dazu gekommen bin, einen Bericht über den Deutschen Coursingsieger zu schreiben, an dem Smilla natürlich auch in diesem Jahr wieder teilgenommen hat. Das möchte ich jetzt gern nachholen, auch wenn ich mich diemal eher kurz fasse.

Der DCS fand diesmal in Volkmarsen statt und der Verein hat sich alle erdenkliche Mühe gegeben, uns einen schönen Aufenthalt zu bereiten. Mit dem Wetter hatten wir auch wieder einmal mehr als Glück. Die gesamte deutsche Coursing-Elite war gemeldet und die Parcours waren wie gewohnt anspruchsvoll, wie immer in Volkmarsen.

Smilla lief im ersten Lauf mit Koseilatas Whitney Houston. Beide Hunde gehören ja schon zu den Seniorinnen unter den Coursern und da hielt man es wohl für angebracht, die in einen Lauf zu packen.

Kurz vor dem Start noch ein kurzer Plausch mit Nele. Smilla ganz konzentriert unter rot, was ihr einfach am besten steht :-)

IMG_8839_2k

Gleich geht´s los!

IMG_8841_2k

Smilla gibt wie gewohnt Gas. Nix mit alte Tante!

IMG_8842_2k

IMG_8843_2k

IMG_8846_2k

IMG_8847_2k

Diesen Lauf konnte Smilla mit 78 zu 71 Punkten deutlich für sich entscheiden, obwohl die Punktevergabe insgesamt eher mager war. Im zweiten Lauf war ihre Laufpartnerin die junge Culann´s O´Hara, die aus dem ersten Lauf ebenfalls 78 Punkte mitbrachte.

IMG_9062_2k

IMG_9065_2k

IMG_9064_2k

IMG_9064_2k-2

Und hier hat Smilla glaube ich nicht nur mich überrascht. Sie ist so sensationell gelaufen, dass ich nicht glauben konnte, was ich da gesehen habe und hat auch diesen Lauf mit 78 zu 73 Punkten für sich entschieden. In der Endabrechnung machte das mit 156 Punkten einen wirklich sehr guten 11. Platz von 32 teilgenommenen Hündinnen. Das war mal wieder ein tolles Wochenende für uns!

Da ich nicht zu den Leuten gehören, die ihre Hunde verheizen und sie von einem Coursing/Rennen zum nächsten jagen, sind wir seit Volkmarsen in der wohlverdienten Winterpause. Smilla ist in diesem Jahr 7 Coursings gelaufen und hat ihr "soll" erfüllt. Wenn sie weiterhin fit bleibt, kann sie im nächsten Jahr wieder starten.

Vielen Dank an Jürgen Bürger, der mal wieder erstklassige Fotos von meiner kleinen Kröte gemacht hat.

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 02. Oktober 2011
17.09.2011 2. DWZRV Siegerausstellung in Eilenburg
Von whippet, 19:12

Ich bin mit Jules und Smilla zur 2. DWZRV Siegerausstellung nach Eilenburg gefahren. Da Eilenburg nicht gerade um die Ecke liegt, um es genau zu nehmen sind es sogar 1022 km hin und zurück von Düsseldorf aus, wird sich der eine oder andere sicherlich fragen, was ich dort wollte mit einem Hund wie Smilla, die eigentlich immer nur für ein sg gut ist. Hat Frauchen zu viel Geld und sonst nichts zu tun? :-)

Tja, der Grund ist schnell erklärt. Es war die 2. DWZRV Siegerausstellung. Smilla hatte das 1. DWZRV Siegercoursing gewonnen und damit schon 8 Punkte für die Wertung zum Titel "DWZRV Sieger", einem Kombinationstitel aus Schönheit und Leistung. Jetzt hies es, in Eilenburg eine (platzierte) V Bewertung zu bekommen, dann würde sie in die Wertung für diesen Titel fallen. Mit einem sg wäre der Traum ausgeträumt. Und da Smilla in der Gebrauchshundklasse startet, war das nicht im Bereich des Unmöglichen, auch wenn die Richterin eher auf Showhunde steht. Wir hatten also eine Option und wollten den Versuch wagen.

Am Freitag Nachmittag machte ich mich mit den Whippen auf in Richtung Eilenburg. Für die ersten 100 km haben wir direkt 2 Stunden gebraucht, weil wir ständig im Stau standen. Aber was soll´s. Irgendwann sind wir dann endlich in Leipzig im Etap Hotel angekommen und hatten eine ruhige Nacht. Am nächsten Morgen ging es dann weiter nach Eilenburg. Zum Glück hat das Wetter mal wieder hervorragend mitgespielt.

Smilla startete in der Gebrauchshundklasse, darüber hinaus waren auch noch 3 weitere Whippet Hündinnen in dieser Klasse gemeldet. Irgendwann waren dann auch die Whippets dran und Smilla wäre nicht Smilla, wenn sie nicht ihre eigene Vorstellung davon gehabt hätte, wie sie sich ihren Aufenthalt im Ring vorstellt...

Das Hinstellen und ruhig stehen bleiben klappt ja mittlerweile ganz wunderbar.


smilla

smilla2

Aber dann ging´s ans Laufen und das funktioniert bei Ausstellungen unter freiem Himmel nur bedingt...

smilla3

Es waren mal wieder zu viele Insekten unterwegs, die sie gestört haben...

smilla5

Da muss man sich dann einfach kratzen...

smilla4

oder den Boden nach ihnen absuchen.

smilla war beim laufen mal wieder mit anderen dingen beschäftigt...

Die Zahnkontrolle wurde dann wieder brav mitgemacht

zähne gucken

Und in lichten Momenten wurde dann ausnahmsweise auch mal manierlich gelaufen und Gangwerk gezeigt...

smilli

dabei kann sie laufen, wenn sie will :-) aber smilla ist eben smilla. wenn sie keinen bock hat, dann hat sie keinen bock...

Schön hinstellen lassen hat sie sich auch wieder

sie steht ja wie ne eins, aber das laufen war wieder mal eine grande katastrophe...

zumindest so lange kein Insekt in der Nähe war :-)

IMG_3488

IMG_3535

Gebracht hat es letztendlich alles nichts. Sie bekam von der Richterin Frau Vojtekova/SK folgenden Richterbericht:

6,5 Jahre alte Hündin. gestromt korrekt im Format. Kopf mit schmalem Fang. korr. Hals. wenig Winkelungen. sehr wenig Ausstrahlung

Wertnote: sg3

Damit sind wir raus aus der Wertung für den DWZRV-Sieger-Titel. :-(

Das ist jetzt für mich kein Weltuntergang und Smilla wird es auch herzlich egal sein. Aber über die Formulierung "sehr wenig Ausstrahlung" hab ich mich geärgert. Das ist unverschämt! Da hätte die Richterin auch gleich schreiben können: schäbbiger Hund!

Gratulation an die Mitstreiter in der Gebrauchshundeklasse

IMG_3551

IMG_3552

In der Gesamtsumme war es aber ein schöner, entspannter und vergnüglicher Tag mit Freunden und Bekannten in Eilenburg bei herrlichem Spätsommerwetter.

Der Jules war auch mit von der Partie und hat es sehr genossen

guter junge. er hat es genossen, dabei zu sein


jules

Und Smilla, der Hund mit "Geh-Behinderung" und ohne Ausstrahlung hatte immer alles im Blick :-)

IMG_3725

Mein Dream Team

mein dream team :-)

Die Rückfahrt nach Düsseldorf war dann noch mal ein ganz eigenes Kapitel für sich. Da hab ich mich trotz Navi schön verfahren und war schon fast in Magdeburg. Netterweise hat mich das Navi dann auch noch Querfeldein durch Sachsen-Anhalt gelotzt, bis ich wieder auf der richtigen Autobahn war. Schön, das auch mal alles zu sehen. :-)

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Montag, 19. September 2011
10.09.2011 Int. Coursing Hoope
Von whippet, 20:42

Wir haben viel erlebt in den letzten Wochen und es gibt einiges zu berichten. Ich fange mal mit dem Int. Coursing in Hoope an. Hoope ist für uns immer eine Reise wert, auch wenn es nicht gerade um die Ecke liegt, aber wir verbinden das immer mit einem Besuch bei meinen Eltern und dann lohnt sich der weite Weg auf jeden Fall.

Die Whippets starteten am Samstag bei schönstem Herbstwetter und zu meinem Erstaunen waren nur 10 Hündinnen gemeldet, 9 waren letztendlich am Start. Im ersten Durchgang startete Smilla unter weiß mit Ussara vom rauhen Meer. Smillas Punkteausbeute für diesen Lauf war eher sparsam. Aber nur 2 Hündinnen bekamen 50 oder mehr Punkte und so passte es dann auch wieder mit den Punkten. Noch war eine Platzierung für Smilla möglich.

P1000864

Im zweiten Lauf startete Smilli unter rot mit Culture Pearls Hope. Das war ein toller Lauf! Die Richter sahen es genauso wie ich und gaben Smilli mit 50 Punkten die höchte Punktzahl aller gestarteten Whippet Hündinnen im zweiten Durchgang.

In der Endabrechnung machte das dann einen tollen 2. Platz + CACIL + Res. CACC für meine kleine Kröte! Vielen Dank an Iris Behrens für die Fotos von der Siegerehrung.

DSC_0061

DSC_0058

Auch diesmal hat sich für uns der Weg nach Hoope mal wieder gelohnt. Das Ostercoursing im nächsten Jahr ist schon fest für uns eingeplant. :-)

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 16. August 2011
nat. VDH Bremen/Wandhond Festival Bourscheid/L
Von whippet, 22:52

Tja, ich kann es nicht lassen. Ab und an wird Smilla auch ausgestellt. Zwar meistens mit mäßigem Erfolg, aber egal. :-)

Am 31.07.2011 war sie auf der nat. VDH Ausstellung in Bremen in der Gebrauchshundklasse gemeldet. Das haben wir dann direkt mit einem Besuch bei meinen Eltern verbunden. Gerichtet hat Herr Coppens/NL, der der Vorsitzende der Niederländischen Sportkommission ist. Smilli bekam folgenden Richterbericht:

6,5 Jahre, sieht aus wie eine sehr schnelle Hündin ohne extra Körpergewicht, aber nach dem Standard ist sie zu rechteckig und hat zu wenig Substanz, Oberlinie könnte auch gewölbter sein, sehr femininer feiner Kopf, gutes Ohr, dunkles Auge und Schere, balancierte Winkelungen, möchte gerne kräftigeres Beinwerk sehen, korrekte Füße, beim Gehen Hinterhand nicht völlig abgewinkelt, schönes gestromtes Haarkleid, korrekt vorgestellt, sehr freundliches Wesen

sg2


Und am 26.06.2011 war ich mit ihr beim Wandhond Festival in Bourscheid/Luxemburg. Ich hatte schon so viel nettes über diese Ausstellung gehört und bin dann einfach mal hingefahren, um mich selbst zu überzeugen. Natürlich lockte auch die Anwartschaft auf das Luxemburgische Championat, die dort in jeder Klasse vergeben wird. Richterin war Madame Desquartiers aus Frankreich. Da französische Richter ja immer sehr auf die korrekte Größe achten und in der Regel auch keinen Hund in der Gebrauchshundklasse abwerten sondern ihn als das betrachten, was er ist, nämlich ein Gebrauchshund, habe ich es einfach mal gewagt, dort zu melden. Und siehe da - Smilla bekam von ihr ein V2 + Res.CACL. Vielleicht wäre auch mehr drin gewesen, wenn Smilla vernünftig gelaufen wäre, da sich Smilla und ihre Mitstreiterin wie ein Ei dem anderen glichen, aber Smilla meinte ja, sie müsste beim Vorlaufen die Insekten jagen... "Oh, a real working girl" war der Kommentar der Richterin. :-) Richterberichte gibt es in Luxemburg nicht, sondern nur einen Bogen, auf dem die einzelnen Punkte des Standards verzeichnet sind und auf dem angekreuzt wird, welche Wertnote der Hund bekommt.

Dafür habe ich zwei schöne Fotos von Smilla von Babs bekommen, die auch vor Ort war. Vielen Dank noch einmal dafür!

smilla

smilla_melanie

Mit ihren vier platzierten V-Bewertung zusammen mit ihrer Leistungsurkunde im Coursing verfüllt Smilla jetzt die Bedingungen für die Prädikatiskörung für Schönheit und Leistung des DWZRV.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Freitag, 22. Juli 2011
16./17.07.2011 Coursing EM 2011 in Oirschot/NL
Von whippet, 22:14

Jetzt liegt die Coursing EM schon fast wieder eine Woche zurück, aber ich musste erst einmal alle Endrücke verarbeiten und meine Gedanken sammeln, bevor ich einen Bericht schreiben konnte. In den zwei Tagen, die ich mit Julia und den Hunden in Holland verbracht habe, haben wir so viel erlebt, dass uns der Aufenthalt viel länger vorkam. Mein Bruder konnte mich leider doch nicht begleiten, da er arbeiten musste. Glücklicherweise ist Julia dann als "Kennel Girl" eingesprungen und hat sich als hervorragender Ersatz für meinen Bruder erwiesen. Und die Walkie Talkies, die sie mitgebracht hatte, konnten wir sehr gut gebrauchen.

Am frühen Freitag Nachmittag machten wir uns auf den Weg nach Holland, checkte erst mal im Hotel ein und fuhren dann zum Platz zur Tierarztkontrolle. Die war im Gegensatz zu der Tierarztkontrolle in Frankreich im letzten Jahr sehr gründlich. Der Wettergott war uns gnädig und so schien bei der Eröffnungsfeier im Gegensatz vom Vortag, an dem es nur regnete die Sonne.

Die Eröffnungsfeier war mal wieder Klasse. Allein deswegen fährt man gerne zur EM! Die Stimmung ist einfach unbeschreiblich. Man muss es einfach erlebt haben.

Hier sind ein paar Impressionen

IMG_3138

IMG_3132

IMG_3141

IMG_3142

IMG_3143

IMG_3144

IMG_3145

IMG_3146

IMG_3147

IMG_3153

IMG_3156

IMG_3161

IMG_3162

IMG_3164

IMG_3172

Nach einer kurzen (der Wecker klingtelte um 05.45 Uhr) und unruhigen Nacht (Jules hat den Hausmeister gespielt und Smilla ist aus dem Bett gefallen) sollte eigentlich um 8.00 Uhr am Samstag Coursingbeginn sein. Die Whippets hatten Feld 2 für sich alleine. Tja, um 8.00 Uhr waren die Laufzusammenstelleungen aber noch nicht fertig und somit verzögerte sich der Start um mindestens eine Stunde. Und dann fing man auch noch mit den Rüden und nicht mit den Hündinnen, wie sonst üblich an. In Holland war irgendwie alles anders. :-)

Ich weiß gar nicht mehr, wann Smillas erster Lauf auf Feld 2 war. Ich glaube, irgendwann nach 13.00 Uhr. Ihre Laufpartnerin war Idomic´s El Switch Point aus Schweden. Trotz der langen Warterei war Smilla gut drauf und freute sich, dass es endlich losging. Und sie ist sensationell gelaufen. El Switch Piont sah leider keine Sonne und Smilli konnte diesen Lauf mit 255 zu 243 Punkten für sich entscheiden und lag damit nach dem 1. Lauf in der Gesamtwertung von Whippethündinnen auf dem 3. Platz!

EC2011-10

Smilla wirft nach dem 1. Lauf noch mal einen Blick auf Feld 1 und überlegt, ob man da nicht vielleicht auch noch mal mitlaufen könnte. :-)

EC2011-11

Eigentlich hätte Smilla nach dem 1. Lauf ja zur Tierarztkontrolle gemusst, da sie schon über 6 Jahre alt ist, aber die viel dann mangels Tierarzt aus... Jetzt hieß es warten auf den 2. Lauf auf Feld 3. Und das dauerte wieder Stunden. In der Zwischenzeit setzte dann auch der Regen ein, was die Bedingungen für die Hunde nicht gerade verbesserte. Je länger es regnete, desto rutschiger wurde das Gelände. Smilla hatte einen der letzten Hündinnenläufe. Ihre Laufpartnerin war diesmal Orszagjaro Mira Kisasszony aus Ungarn, die aus dem 1. Lauf 254 Punkte mitbrauchte.

Smilla im Paddock vor dem 2. Lauf ganz konzentriert.

EC2011-23

Die beiden Hündinnen liefen im strömenden Regen. Smilla kam dabei einmal kurz ins Straucheln und lief danach für meinen Geschmack etwas vorsichtiger. Kluges Mädchen - sie wusste, dass das alles nicht ganz ungefährlich war. Für Smilla gab es 256 und für ihre Laufpartnerin 258 Punkte.

EC2011-24

EC2011-25

EC2011-26

Danach hieß es wieder Warten, diesmal auf die Siegerehrung, die eigentlich gegen 20.00 Uhr sein sollte, aber weit gefehlt. Um 20.45 Uhr wurden auf Feld 1 noch Läufe gezogen... Ach ja, und geregnet hat es natürlich auch die ganze Zeit. Irgendwann fing dann die Siegerehrung an und wir harrten im strömenden Regen aus, bis ganz zum Schluss gegen 23.45 Uhr die Whippets dran waren. Smilla hatten wir im Auto von Ita und Jürgen geparkt, Jules saß in meinem Auto, dass ausserhalb des Platzes stand, da ich ein bisschen Sorge hatte, dass ich unter Umständen trotz Allradantrieb den verschlammten Platz nicht wieder verlassen kann.

Die Siegerehrung war dann noch mal wieder ein ganz eigenes Kapitel für sich. Ich glaube, Pleiten, Pech und Pannen trifft es am besten. Smilla war leider nicht mehr platziert. Sie konnte aber in der Gesamtwertung einen ganz tollen 11. Platz mit 511 Punkten erkämpfen, Punktgleich mit dem 9. und 10. Platz. Nach 3 Stunden ausharren mit strömenden Regen ist es dann auch egal, ob der Hund platziert ist oder nicht. Man ist froh, dass er heile ist und will nur noch nach Hause ins warme und trockene. Gegen 2.00 Uhr nachts waren wir dann mit den Hunden wieder in Düsseldorf.

Was für eine EM! Auf jeden Fall die chaotischste, an der wir bislang teilgenommen haben. Aber trotz aller Widrigkeiten hatten wir eine wundervolle Zeit. Wir haben alte Bekannte wiedergetroffen und neue Bekannte kennen gelernt. Und wir haben soooo viel gelacht. :-)

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Sonntag, 08. Mai 2011
30.04.2011 Int. Coursing Hünstetten
Von whippet, 19:57

Letztes Wochenende hat Smilla wie jedes Jahr am Internationalen Coursing in Hünstetten teilgenommen. Wir sind schon am Freitag nach Frankfurt zu meinem Bruder gefahren, haben ein bisschen gegrillt und sind früh ins Bett gegangen, weil mein Wecker mal wieder früh geklingelt hat. 17 Whippethündinnen waren in Hünstetten gemeldet, 14 waren letzendlich am Start. Smilla lief im ersten Durchgang wieder mit Celine Memories of Black and White. Die beiden sehen fast aus wie Schwestern. Gut dass sie Renndecken getragen haben, sonst wären sie von weitem nicht zu unterscheiden gewesen. Der Parcours war sehr lang und anspruchsvoll gesteckt, ganz anders als im letzten Jahr, wo der Parcours ja mehr ein Kreis mit ein paar Zacken drin war. Smilla liebt diese anspruchsvollen Parcours, und so konnte sie diesen Lauf mit 53 zu 47 Punkten für sich entscheiden und hatte nach dem ersten Durchgang hinter Geena aus Belgien, die 54 Punkte erhielt die zweithöchste Punktzahl.

Im zweiten Durchgang war ihre Laufpartnerin die amtierende Deutsche Meisterin Mortimer´s Lady Rose. Auch diesmal war der Parcours wieder extrem lang, zumindest kam es mir so vor, aber Smilla gab wieder ihr bestes und ließ auch konditionsmäßig nicht nach. Allerdings erwischte sie nicht immer die Ideallinie, so dass Lady Rose diesen Lauf mit 54 zu 51 Punkten für sich entscheiden konnte.

In der Gesamtwertung erlief sich Smilla mit 104 Punkten den 4. Platz hinter Geena, Lady Rose und Indian Summer und erhielt obendrein auch noch das Res. CACIL. Das war mal wieder ein gelungenes Wochenende!

Hatani vom Badenermoor

Vielen Dank an Babs für das sensationelle Foto von Smilli!

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 26. April 2011
24.04.2011 1. DWZRV Siegercoursing in Hoope
Von whippet, 00:33

Wir haben ein wunderschönes Osterwochenende bei meinen Eltern verbraucht, wobei Smilla am 1. DWZRV Siegercoursing in Hoope teilgenommen hat. Und Hoope war für uns mal wieder eine Reise wert, doch der Reihe nach. Bereits am Karfreitag bin ich mit den Hunden zu meinen Eltern gefahren, am Samstag stand Shopping mit meiner Mutter auf dem Programm, während die Whippen mit den Jack Russelln das schöne Wetter im Garten meiner Eltern genossen haben und mein Vater dabei die Hunde gesittet hat.

Sonntag Morgen klingelte der Wecker um 05.15 Uhr, was ja gar nicht meine Zeit ist, aber Smilla war für Hoope gemeldet, so dass wir uns aus dem Bett quälten und und auf den Weg machten, Jules blieb bei meinen Eltern und ging mit ihnen zum Osterbrunch. Die Meldezahlen in Hoope waren gigantisch, 28 Hündinnen waren gemeldet, 22 waren letztendlich am Start. Im ersten Lauf sollte Smilla mit Effloresco´s Fantaghiro laufen, die dann aber nicht vor Ort war, so dass Smilla Walea vom Kleinen Berg als Laufpartnerin zugeteilt wurde. Ich fand den Lauf der beiden sehr schön und hätte da nicht als Richter entscheiden wollen, wer von den beiden die bessere war. Die Coursingrichter sahen es ähnlich, aber zum Schluss hatte Smilli punktemäßig ein klein bisschen die Nase vorn und konnte den Lauf mit 83 zu 80 Punkten für sich entscheiden.

P1000734

Damit lag Smilla nach dem ersten Durchgang in Führung, gefolgt von Zinnia mit 82, Thalia mit 81 und Walea mit 80 Punkten. Zinnia sollte dann auch Smillas Laufpartnerin für den zweiten Lauf auf Parcours 2 sein, doch leider hatte sie sich verletzt, so dass sie kein zweites Mal antreten konnte. Wir wünschen noch einmal gute Besserung an dieser Stelle. Damit Smilla nicht alleine laufen musste, wurde Storktowns Peek a Boo zu Smilla in den Lauf gesetzt, was mich sehr gefreut hat, weil er ein guter Courser ist und es für die Richter meistens besser aussieht, wenn nicht ein Hund alleine laufen muss.

Parcours 2 war eine wellige Wiese, die den Hunden noch mal einiges an Kondition, Körperbeherrschung und Köpfchen abverlangte. Auch das, was ich von diesem Lauf gesehen habe, sah in meinen Augen sehr gut aus, aber jetzt hieß es erst einmal abwarten, was die Coursingrichter dazu sagen würden. Wenn man als Richter im Feld steht, kann der Blick ein ganz anderer sein. Gegen 18.30 Uhr war es dann bei der Siegerehrung soweit. Ich hatte gehofft, dass Smilla aufgrund ihrer guten Punktzahl aus dem ersten Lauf in die Platzierung kommen könnte, aber es sollte viel besser kommen.

Die Siegerin des 1. DWZRV Siegercoursings mit 161 Punkten + CACC war * tatatataaaa*: Hatani vom Badenermoor also known as Smilla, mein kleiner Hund, der mich immer wieder begeistert und überrascht und dem manche Showrichter attestierten, er könne nicht laufen... :-)

P1000749

Ich glaube, ich brauche nicht zu erwähnen, wie glücklich und wie stolz ich auf Smilla war. Jetzt fehlt nur noch ein CACC zur Vollendung des Coursing Championats und wenn sie nur halbwegs auf diesem Niveau weiterläuft, sollte das doch wohl auch noch zu ergattern sein. Das würde mich so für sie freuen, denn eigentlich hätte sie das Championat schon vollendet, wenn denn nicht beim ersten Sieg die V-Bewertung und beim zweiten Sieg nicht der richtige Stempel im Hundepass gefehlt hätte. Aber über vergossene Milch will ich nicht lamentieren.

v.l.n.r.:Smilla, Kimba Lee, Culture Pearls Fantasy, Indian Summer, Walea, Ginger

P1000751

Es hat uns wie immer sehr gut in Hoope gefallen, die Organisation und das Know How des Vereins in Sachen Coursing ist einfach vorbildlich. Wir kommen gerne wieder!

[Kommentare (2) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 29. März 2011
20.03.2011 LC Ostercappeln
Von whippet, 23:20

Ich hab ja noch gar nichts zum Coursing in Ostercappeln geschrieben. Das werde ich jetzt mal schnell nachholen. Meine Nacht von Samstag auf Sonntag war kurz, da meine Eltern eine kleine Feier hatten und ich mitgefeiert habe, während Smilla gemütlich im Bett geschlafen hat. Jules hat währenddessen die Gäste unterhalten. Na egal, ich musste ja nicht selbst laufen, sondern Smilla nur warmlaufen, an den Start bringen und wieder ablaufen und Jules konnte sich den ganzen Tag aussruhen.

Der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns. Es war zwar nicht wirklich gutes Wetter prognostiziert, in Ostercappeln schien dann aber die Sonne. Es war zwar morgens recht kalt, aber ich bin dementsprechend früh genug angefangen Smilla warm zu laufen und sie warm zu halten. 13 Hündinnen waren gemeldet, 12 waren erschienen.

Smillas Laufpartner im 1. Durchgang war GbG´s Josselyn Yoly. Der Start verzögerte sich etwas, da es Probleme mit dem falschen Hasen gab, aber als es dann endlich losging, gaben beide Hunde ihr bestes und der Lauf sehr recht harmonisch aus. Die Richter belohnten diesen Lauf für beide mit 52 Punkten, womit sie beide nach dem 1. Durchgang auf Platz 4 lagen.

Im 2. Durchgang lief Smilla mit Silverhawks Pretty Woman, die im 1. Durchgang 51 Punkte erlaufen konnte. Dieser Lauf hatte eine Besonderheit, die ich leider nicht persönlich gesehen habe. Zusätzlich zu dem falschen Hasen liefen während des Laufes auch noch 2 echte Hasen auf dem Coursinggelände! Zum Glück haben haben auch Smilla und Pretty die Hasen nicht gesehen, sonst hätte dieser Coursinglauf wohlmöglich etwas länger gedauert und die Punktevergabe wäre für die Richer nicht einfach geworden... Aber es ging ja noch mal alles gut!

Die Siegerehrung war gegen 18.30 Uhr. Smilla erhielt im 2. Lauf noch einmal 52 Punkte und landete schlussendlich in der Gesamtwertung mit 104 Punkten auf Platz 5. India Summer wurde mit ebenfalls 104 Punkten 4. , Kimba Lee mit 105 Punkten 3., Hiraya mit 106 Punkten 2. und Jamie Lee landete mit ebenfalls 106 Punkten auf Platz 1. Die Leistungsdichte unter den Mädels im Norden ist unheimlich groß, so dass es immer wieder sehr spannend ist, wer ganz vorne steht.

Fotos gibt es diesmal leider keine. Selbst von der Siegerehrung nicht, denn zu dem Zeitpaunkt war es fast schon dunkel. Jules ist bei der Siegerehrung auch mit auf´s Treppchen gesprungen und wollte auch so schnell nicht wieder runter. Er steht hat gern im Mittelpunkt. :-)

Es war mal wieder ein netter Tag in Ostercappeln. Der Verein verfügt ja immer über ein sensationelles Tortenbuffett und wir kommen gern bei Gelegenheit wieder.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Dienstag, 15. März 2011
12.03.2011 Reitercoursing Babenhausen
Von whippet, 22:45

Am vergangenen Wochenende hat Smilla am Reitercoursing in Babenhausen bei Frankfurt teilgenommen. Bereits am Freitag Nachmittag bin ich mit ihr zu meinem Bruder nach Frankfurt gefahren, um dort zu übernachten. Außerdem wollte mich mein Bruder zum Coursing begleiten und Fotos schießen, so dass die Fotoausbeute von Smilla diesmal sehr groß ist. Jules hat derweil Herrchen ins Büro begleitet und Kunden becirct.:-)

Wir waren zum ersten Mal in Babenhausen und es hat mir sehr gut dort gefallen. Das Coursinggelände ist sehr weitläuftig und der Ablauf des Coursing war zügig und alles in allem sehr gut organisiert. Im 1. Durchgang lief Smilla mit Celine Memories of Black and White, einer kleinen gestromten Hündin. Die Zeit vor dem Start war wie immer durch die typische "Smilla Zappel Phase" geprägt, aber wider erwarten war ihr Start selbst diesmal sehr gut. Vielleicht lernt sie ja doch noch auf die alten Tage, vernünftig zu starten.

Smilla unter rot, was ihr einfach am besten steht

Babenhausen (32 von 142)

Babenhausen (33 von 142)

Babenhausen (35 von 142)

Babenhausen (36 von 142)

Babenhausen (37 von 142)

Babenhausen (40 von 142)

Babenhausen (53 von 142)

Babenhausen (54 von 142)

Babenhausen (57 von 142)

Babenhausen (58 von 142)

Babenhausen (61 von 142)

Babenhausen (62 von 142)

Der Lauf der beiden Mädels war wirklich schön anzusehen. Celines Besitzerin und ich waren sehr zufrieden. Die Coursingrichter schienen auch zufrieden zu sein, denn sie vergaben folgende Punkte:

P1000650

Somit führte Smilla nach dem 1. Durchgang mit 56 von 60 möglichen Punkten. Im 2. Durchgang sollte Walea vom Kleinen Berg ihre Laufpartnerin sein, Smilla startete wieder unter rot. Auch diesmal ist sie nach anfänglichem Zappeln erstaunlich gut gestartet.

Babenhausen (97 von 142)

Babenhausen (98 von 142)

Babenhausen (99 von 142)

Babenhausen (109 von 142)

Babenhausen (110 von 142)

Babenhausen (111 von 142)

1_IGP3752

1_IGP3754

Auch dieser Lauf war sehr schön. Die beiden haben sich nichts geschenkt. Eine Platzierung sollte also im Bereich des Möglichen für uns sein. Aber es sollte viel besser kommen. Smilla konnte auch diesen Lauf für sich entscheiden und siegte beim Reitercoursing in Babenhausen mit 108 von 120 möglichen Punkten. Die 108 Punkte waren darüber hinaus auch noch die höchste Punktzahl aller gestarteten Whippets. Als Krönung erhielt Smilla auch das CACC, die 2. Anwartschaft für das Coursing Championat.

P1000653

Alles in allem war es ein sehr gelungener Tag mit schönem Wetter in Babenhausen. Besser hätte es für Smilli und mich nicht laufen können. Wenn das mal kein guter Start in die neue Coursing Saison war! Schön war es auch, endlich einmal Jana und Jonas, der in der Nationalen Klasse siegte, persönlich kennen zu lernen. Vielen Dank noch mal für die Fotos von Smilla.

[Kommentare (0) | Kommentar erstellen | Permalink]


Mittwoch, 16. Februar 2011
12.02.2011 CACIB Rheinberg
Von whippet, 18:21

So, dann will ich mal von der CACIB in Rheinberg vom letzten Wochenende berichten. Nützt ja alles nix! :-)

Jedes Mal, wenn am Wochenende der Wecker früh klingelt, weil ich Smilla irgendwo zum Coursing oder zur Ausstellung gemeldet habe frage ich mich: Warum machst Du das überhaupt? Bleib doch einfach liegen, die Hunde schlafen ja eh noch! Aber nein, jedes Mal stehe ich auf und mache mich und Smilla fertig. Der Hund ist gemeldet, das Meldegeld bereits bezahlt und Rheinberg liegt praktisch vor der Haustür, so dass es einfach zu verlockend war, dort zu melden, auch wenn es bei einem reinen Showhundzüchter und Richter wie Thomas Münch ein großes Wagnis war.

Gegen 10.00 Uhr kam ich mit Smilla in Rheinberg an, Jules war bei Herrchen geblieben. Es regnete ununterbrochen und der Parkplatz war überfüllt und somit gesperrt. Wir mussten auf einen anderen Parkplatz ausweichen, der ca. 8 km entfernt in einem anderen Dorf lag und wurden dann mit einem Buss Shuttle zur Ausstellung gekarrt. Mit einem Hund mag das ja kein Problem sein, obwohl ich mir trotzdem wie ein Packesel vorkam, aber was machen die Aussteller mit meheren Hunden, die auch noch einen Kennel dabei haben?

Am mikrokleinen Ring angekommen quetschen wir uns dann irgendwo dazwischen und warteten auf unseren Auftritt. Smilla war als einzige Hündin in der Gebrauchshundklasse gemeldet.

P1000618

Richter war Thomas Münch/Flic Flac vom WCD sowie Richteranwärter Mark Wibier.

P1000631

Smilla machte wie gewohnt alles brav mit und lies sich auf dem Richtertisch zweimal abtasten. Nicht besonders erfreulich war allerdings der Richterbericht und Wertnote, die sie dann bekam.

dunkel gestromte Rassevertreterin, mit noch typischer Allgemeinerscheinung, etwas fein im Kiefer, ansonsten richtig proportionierter Kopf, mittellanger Hals, richtiger Verlauf der oberen Linie, der geräumigen Brust mangelt es etwas an Tiefe, etwas steiler Oberarm, etwas langer und feiner Unterschenkel, gut aufgeknöchelte Pfoten, korrektes Haar, in der Bewegung mit wenig Raumgriff und Schub, hintend tippelnd.

Formwertnote: gut

Soso, dann müssen also alle Richter, die ihr bei früheren Ausstellungen ein V oder ein sg gegeben haben, Tomaten auf den Augen gehabt haben...

Ich hab es mir dann nicht nehmen lassen, darauf hinzuweisen, dass Smilla trotz ihrer "Gehbehinderung" zweimal erfolgreich an der Coursing EM teilgenommen hat und einmal davon den 5. Platz erringen konnte. Darauf bekam ich ein "Erstaunlich" zu hören. Ich solle mit dem Hund zum Rennen oder zum Coursing gehen, aber das hier wäre eine Ausstellung.

Da frage ich mich ernsthaft, warum wir überhaupt eine Gebrauchshundklasse bei Ausstellungen haben, wenn der eine oder andere Richter die Nase rümpft, wenn man dann tatsächlich einen richtigen Gebrauchshund in dieser Klasse meldet. Und eigentlich impliziert die Gebrauchshundeklasse ja, dass der Hund wohl laufen können wird, denn sonst würde er ja nicht in der Gebrauchshundklasse stehen. Die nehmen da nicht jeden. :-)

Na ja, wie auch immer. Smilla scheint extrem zu polarisieren. Von V1 bis "genügend" hat sie jetzt schon jede erdenkliche Wertnote erhalten. Die Wahrheit liegt sicherlich irgendwo dazwischen und ich bin ja auch nicht nach Rheinberg gefahren, um mir das BOB und den Rheinlandsieger abzuholen.

Trotzdem war es bis auf das Gedränge und die engen Gänge ein schöner Tag. Ich habe endlich ein paar meiner viruellen Facebook Freunde live und in Farbe kennen gelernt. Allein schon dafür hat sich der Ausflug gelohnt. Auf dem Weg zum Shuttle Bus hat mir eine nette Holländerin beim Tragen meiner Plörren geholfen, weil ich ihn sonst glatt verpasst hätte. Im Bus sagte sie dann zu mir: Ich habe gerade Ihren Whippet im Ring gesehen. Das war für mich die schönste von allen! Ich sag ja, Smilla polarisiert...

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Donnerstag, 11. November 2010
20.10.2010 CACIB Hannover
Von whippet, 21:34

Ich bin ja noch einen Bericht von der CACIB in Hannover schuldig. Hier kommt er endlich. Richter war Herr Henne und gemeldet waren unglaubliche 87 Whippets! Da war wirklich alles vor Ort, von hübsch bis hässlich... Es ist erstaunlich, wie sich der Whippet zum Teil in den letzten 10 Jahren optisch verändert hat und ich kann nicht sagen, dass er sich immer zu seinem Vorteil entwickelt hat, sowohl im Show- als auch im Rennbereich. Na ja, wir werden sehen, wohin die Reise geht und ich bin optimistisch, dass es dann, wenn ich einen neuen Hund haben möchte, auch immer noch Züchter gibt, die meinen präverierten Whippettyp züchten. Eine Fahrradspeiche ohne Substanz auf Stelzen kommt mir jedenfalls nicht ins Haus. Ob das Ami-Blut immer so mit dem europäischen Blut harmoniert wage ich auch zu bezweifeln. Für mich persönlich ist das derzeit uninteressant. Das ist aber mein ganz persönlicher Eindruck und über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten. :-)

Die nächsten 3 Bilder zeigen die offene Klasse bei den Hündinnen, bei denen über 20 Hunde im Ring standen.

P1000542

P1000543

P1000544

Herr Henne richtete die 87 Whippets in Rekordzeit und vergab sicherlich mehr als ein Gnaden-V. Smilla hat vielleicht auch eins davon bekommen. Wer weiß? Sie wurde von ihrer Züchterin Silvi in der Gebrauchshundklasse vorgestellt. Oilily vom Kleinen Berg und Effloresco´s Galathea Nubia starteten ebenfalls in dieser Klasse. Da war klar, dass Oilily das V1 erhalten würde, weil sie objektiv der beste Hund von den dreien war. Smilli hat sich leider nicht so gut von Silvi zeigen lassen wie sie sich mittlerweile von mir zeigen lässt, da sie mich immer gesucht hat. Trotzdem reichte es dann doch für ein V3. Es war zwar schön für mich zu sehen, dass Smilli doch weiß, dass ich ihr Frauchen bin, aber es nützt nichts, ich muss sie demnächst wieder selbst vorführen, auch wenn wir dann keinen Züchterbonus (wenn es denn sowas überhaupt geben sollte) bekommen.

Smillas Richterbericht:

vollzahniges Scherengebiss, freundliches Wesen, vorzüglicher Typ, vorzügliche Winkelungen, vorzügliches Gangwerk
Wertnote: V3


Das Hallenausstellungen zumeist widerlich für Hund und Halter sind brauche ich nicht extra erwähnen. Der überdachte Löseplatz war ein schlechter Witz aber zum Glück hat man in Hannover wenigstens die Möglichkeit, sich einen Passierschein für eine Kaution in Höhe von 10 Euro zu holen und mit dem Hund nach draußen zu gehen, wo er dann seine Geschäfte verrichten kann.

Fotos von Smilla im Ring gibt es leider keine, jedenfalls keine, die man der Öffentlichkeit präsentieren möchte. Smilla hatte keine Lust mehr zu posen und ich hatte "Bad Hair Day". Den größten Teil des Ausstellungstages hat Smilli eh verpennt. :-)

P1000534

[Kommentare (1) | Kommentar erstellen | Permalink]


Nächste Seite »

Kostenloses Blog bei Beeplog.de

Die auf Weblogs sichtbaren Daten und Inhalte stammen von
Privatpersonen. Beepworld ist hierfür nicht verantwortlich.